Altes Wissen für die neue Zeit

  • VonKlaus-Dieter Häring
    schließen

Das Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bietet am Freitag, 4. April, von 10 Uhr bis 18 Uhr, in Kooperation mit dem Atelier Kunst und Therapie eine interessante Fortbildung in

Das Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bietet am Freitag, 4. April, von 10 Uhr bis 18 Uhr, in Kooperation mit dem Atelier Kunst und Therapie eine interessante Fortbildung in Montabaur an. Hier können Menschen neue kraftvolle Strategien für den Alltag erlernen, sowie bewährte und alltagspraktische Übungen für Körper, Geist und Seele die Raum für neue Erfahrungen mit sich selbst und anderen schaffen. Sie ermöglichen neue Sichtweisen und erhöhen die Selbstwirksamkeit. Jahrtausende alte Techniken und Methoden wurden langen belächelt und als Hokuspokus abgetan. Neben Menschen die seit Jahrzehnten das alte Wissen erlernen und erfolgreich praktizieren und jenen die sich selbst, oft nach einer kurzen Fortbildung, als Schamane oder Meister auf irgendeinem Gebiet bezeichnen, liegen Welten, die für den Laien kaum zu unterscheiden sind, so die Seminarleiterin Heike Schönborn-Jösch. Die moderne Wissenschaft findet mehr und mehr zurück zu dem Wissen, dass von Generationen in Jahrtausenden gesammelt wurde und ihnen diente, gesund und im Einklang zu leben. Der Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele wird selbst von der Schulmedizin nicht mehr geleugnet, viele schamanische Techniken finden dort, oft unter anderem Namen, Anwendung. Es ist möglich, frei von jedem Dogma, altes Heilwissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse verbinden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben viele praktische Übungen, die sofort anwendbar und leicht im Alltag zu integrieren sind. Innere Stärke, Kraft und Mut sowie die Fähigkeit zum Glück kann man lernen. Nähere Infos und Anmeldung unter WWW.atelierkunstundtherapie.de, Telefon (02602) 9502670.

(kdh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare