+
Herausgeputzt für einen neuen Lebensabschnitt: Diese 94 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr am Konrad-Adenauer-Gymnasium das Abitur gemacht.

„Auf zum nächsten Level“

Das Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg feierte mit den diesjährigen Abiturienten das Ende ihrer Schulzeit.

Wie „Super Mario“ hätten die Abiturienten mit Zielstrebigkeit und Engagement die Levels von der Orientierungsstufe bis zur Mainzer Studienstufe bravourös durchlaufen, sagten Linda Jeuck und Bianca Neust, die Vertreterinnen des Schülersprecher-Teams. „Findet euren Weg ins nächste Level!“, riefen die beiden den 94 Abiturienten des Konrad-Adenauer-Gymnasiums zu und ermutigten sie, eine neue Welt zu entdecken. Frei nach dem diesjährigen Abitur-Motto: „Mario KAG – nach 13 Jahren ABIns nächste Level“.

Wichtig sei es, immer ein klares Ziel vor den Augen zu haben, betonte Dr. Thomas Groß, der als Vertreter des Abiturjahrgangs 1991 sprach und selbst Lehrer am Konrad-Adenauer-Gymnasium ist. Petra Krempel gratulierte im Namen des Schulelternbeirats und empfahl einen Beruf „mit viel Engagement und Herzblut“. Annalena Rochholl und Daniel Sandhöfer drückten die Gefühle der diesjährigen Abiturienten mit Worten aus dem Lied „Wunderbare Jahre“ (Emma6) aus: „Ich blick’ zurück auf wunderbare Jahre, weil ich das Beste noch vor mir habe.“ Sie dankten den Lehrern, aber auch den Sekretärinnen, dem Pausentreff-Team und den Hausmeistern für die Unterstützung.

Die zur Überschreitung von Grenzen notwendige Identitätsbildung hätten die Schüler auch im schulischen Raum erfahren, sagte Schulleiterin Ute Klapthor. Im globalen Vergleich werde deutlich, dass gute Bildung ein

Privileg

und hohes Gut sei. Sie deutete die Schüler auf die große Chance hin, sich mit diesem Fundament ständig weiterzuentwickeln und für neue Entdeckungen bereit zu sein.

Herausragende Leistungen gab es auch zu vermelden: Mit Daniel Sandhöfer und Fynn Jonathan Busch erreichten gleich zwei Schüler die Note 1,2. Daniel Sandhöfer wurde gleich zweimal ausgezeichnet: vom Westerwaldkreis und mit dem Preis des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Wegen einer Abiturleistung von 1,5 oder besser erhielten Daniel Sandhöfer, Fynn Jonathan Busch, Anne Franziska Heisters, Rebekka Krempel, Rebecca Patricia Krieger, Moritz Hering, Christian Horz, Gina Charleen Kistner und Jean-Philipper Reuß ein E-Fellow-Stipendium.

Das sind die Namen aller Abiturienten:

Teresa Antusak (Kaden), Martin Aulmann (Bad Marienberg), Anna-Katharina Baldus (Hardt), Nadine Baumann (Rothenbach), Johannes Bender (Ailertchen), Leander Biet (Elsoff), Artur Braun (Unnau), Fynn Busch (Westernohe), Leonie Dörner (Wallmerod), Maximilian Engel (Rothenbach), Jakob Feger (Herschbach/Oww), Lucas Gangluff (Girkenroth), Lucas Gerhard (Westerburg), Niklas Göbel (Girkenroth), Antonia Görg (Herschbach), Niklas Gösel (Höhn), Samuel Graf (Westerburg), Florian Gros (Rennerod), Lydia Grünschlag (Stein-Neukirch), David Hannappel (Girkenroth), Anne Heisters (Westerburg), Luisa Held (Westerburg), Caroline Helsper (Alpenrod), Anna Hering (Höhn), Moritz Hering (Neustadt), Vanessa Mae Hilpisch (Stockum-Püschen), Ann-Christin Hohaus (Westerburg), Christian Horz (Herschbach/Oww.), Lucas Horz (Guckheim), Cara Hummerich (Maxsain), Christopher Immel (Berzhahn), Laura Jung (Kaden), Niklas Jung (Weltersburg), Matthias Kaiser (Brandscheid), Lukas Keller (Ettinghausen), Rita Ketler (Westerburg), Gina Kistner (Westerburg), Jonas Klöckner (Nistertal), David Kloy (Rennerod), Rebekka Krempel (Westerburg), Rebecca Krieger (Kuhnhöfen), Christopher Kucher (Niederahr), Maximilian Kupecek (Oberrod), Maren Ley (Seck), Lukas Loos (Willmenrod), Elina Maaß (Unnau), Michelle Mahlert (Wölferlingen), Gina Mauden (Rehe), Lea Maxaner (Seck), Jan Meissner (Wallmerod), Louisa Messer (Girkenroth), Selina Meuser (Westernohe), Frederik Pelke (Härtlingen), Fabian Peter (Gemünden), Ortensia Pino (Rennerod), Moritz Pock (Westerburg), Victoria Podolko (Brandscheid), Kristin Preis (Willmenrod), Vanessa Rehfisch (Ewighausen), Maren Reitz (Langenhahn), Jean-Philippe Reuß (Seck), Annalena Rochholl (Westerburg), Valentin Rudolph (Westernohe), Kevin Rübsamen (Kölbingen), Christina Ruß (Kölbingen), Daniel Sandhöfer (Hellenhahn-Schellenberg), Laura Schäfer (Westerburg), Christopher Schilling (Elsoff), Klea Schlimm (Westerburg), Alyssa Schmidt (Neustadt), Christian Schmidt (Hellenhahn-Schellenberg), Lena Schmidt (Hellenhahn-Schellenberg), Selina Schmidt (Oberrod), Sophia Schmidt (Westernohe), Laura Schmitz (Rennerod), Michelle Schneider (Rehe), Veronika Schneider (Hellenhahn-Schellenberg), Sven Schnitzius (Freilingen), Samira Schüßler (Westerburg), Simon Seiffarth (Hof), Rebecca Sörger (Westerburg), Tina Stangl (Westerburg), Christian Stillger (Rennerod), Janujan Thanabalasingham (Rennerod), Tim Thomas (Rehe), Rebecca Tripp (Hundsangen), Yannik Walkenbach (Girkenroth), Anna Wehler (Westernohe), Katharina Wehr (Liebenscheid), Lisa Wengenroth (Salz), Christopher Witt (Rennerod), Nathalie Zacher (Westernohe), David Zilles (Rennerod), Alicia Zimmermann (Rennerod).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare