Blaulicht
+
Mit mehreren Streifen musste die Polizei am Dienstagmorgen (21.09.2021) in Bad Camberg ausrücken (Symbolbild).

Polizei im Einsatz

Streit eskaliert: Mann verletzt 25-Jährige und sich selbst mit Messer

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Nach einem Streit in Bad Camberg bei Limburg verletzt sich ein Mann zunächst selbst mit einem Messer und anschließend eine Bekannte. Die Polizei ermittelt.

Bad Camberg – In Bad Camberg im Landkreis Limburg-Weilburg ist in der Nacht zu Dienstag (21.09.2021) ein Streit eskaliert. Die Auseinandersetzung endet für eine junge Frau mit schweren Verletzungen im Krankenhaus und für einen Mann in Polizeigewahrsam.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kam es gegen 01:15 Uhr in einer Wohnung in der Händelstraße zwischen der 25-Jährigen und einem 27 Jahre alten Bekannten zu einem Streit, der sich immer weiter zuspitzte. Der Mann verletzte sich zunächst selbst mit einem Messer und anschließend auch die 25-Jährige.

Bad Camberg: Frau wird mit Messer schwer verletzt – Kripo Limburg ermittelt

„Die junge Frau musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden“, heißt es im Polizeibericht. Herbeigeeilte Polizisten mehrerer Streifen nahmen den 27-Jährigen widerstandslos fest.

Auch seine Verletzungen mussten zunächst in einem Krankenhaus behandelt werden, „ehe er für weitere Maßnahmen in das Gewahrsam der Polizeistation Limburg gebracht wurde“, wie ein Polizeisprecher weiter berichtet.

Frau in Bad Camberg mit Messer verletzt: Hintergründe und Motiv sind noch unklar

Da der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Die Kriminalpolizei in Limburg hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem genauen Tatablauf aufgenommen.

In Niederselters bei Limburg ist ebenfalls vor einigen Monaten ein Streit eskaliert. Ein 20-Jähriger schlägt plötzlich mit einem Hammer um sich und sorgt für einen großen Schaden. (judo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion