nps_A_michael_poths_111220
+
Kantor Michael Poths freut sich auf seinen Einsatz in Bad Camberg.

Kirchenmusik

Bad Camberg: Michael Poths wird der neue Organist in St. Peter und Paul

  • vonPetra Hackert
    schließen

Der Kirchenmusiker wird schon das Hochamt am 1. Januar gestalten

Bad Camberg -Jetzt arbeitet er noch als Organist in Wetzlar und Biebertal, Heinrich Thuy an der Bad Camberger Kirchenorgel in St. Peter und Paul. Beide sind Musiker mit Leib und Seele, in der Advents- und Weihnachtszeit trotz Corona in vollem künstlerischen Einsatz. Die Parallelität der Arbeit wird mit dem neuen Jahr enden. Heinrich Thuy hört nach über fünf Jahrzehnten als Organist in St. Peter und Paul auf. Kantor Michael Harry Poths wechselt von Wetzlar in die Kurstadt. Er ist der neue Organist und wird schon das Hochamt am 1. Januar um 11 Uhr musikalisch gestalten.

Chorleiter in Limburg

Der gebürtige Wiesbadener ist im näheren Umkreis unter anderem als Chorleiter des Gesangvereins "Eintracht" 1863 Limburg bekannt. Er hatte nach dem Abitur Evangelische Kirchenmusik in Frankfurt am Main studiert mit den Hauptfächern Orgelspiel und Chorleitung. Das Examen folgte 1984. Seit dem 13. Lebensjahr ist er Organist. 1980 startete er als Chorleiter in Rohnstadt, Reichenborn und Dillhausen. Bis zum Frühjahr 1986 übernahm er die Vakanzvertretung als Organist an der Weilburger Schlosskirche mit monatlichen Orgelkonzerten.

Vor zwei Jahren schloss er sein Studium an der Euraka- Universität in Therwil (Schweiz) mit dem Titel des Magister Artium ab. Er konvertierte zum katholischen Glauben und schloss dies ebenfalls vor zwei Jahren mit dem Empfang des Firmsakraments durch Prälat Helmut Wanka (Limburg) in Krofdorf ab.

Seit fünf Jahren lebt der 62-Jährige gemeinsam mit seiner Partnerin Karola Reuter in Haintchen. Dort betreiben die beiden ein Institut für musikalische Ausbildung in Klavier- und Orgelspiel, Gesang sowie theoretischen Fächern wie Musiktheorie, Tonsatz, Harmonielehre und Gehörbildung. Karola Reuter ist Sängerin und evangelische Organistin. "Uns verbindet die Musik sowie die Liebe zur Natur", sagt Michael Poths. "Natur ist eines meiner Hobbys, Naturheilkunde, allerdings immer im Einklang mit der Medizin." Beide sind tierlieb, früher hatte er Papageien, jetzt komplettieren zwei Kater und ein Hund den Haushalt.

Techniken zur Entspannung

Was man von einem Organisten vielleicht nicht unbedingt erwarten würde: Michael Poths hat auch handwerkliche Hobbys. Dazu gehören vor allem Elektro- und Sanitärinstallation. "Viele Jahre habe ich mich sehr intensiv mit Entspannungstechniken vor allem nach Pater Jean-Marie Déchanet und Dr. med. Hannes Lindemann beschäftigt." Das fließt in die künstlerische Arbeit mit ein.

Was er am liebsten spielt? Diese Frage ist für ihn nach fast 50-jähriger Praxis an der Orgel gar nicht so leicht zu beantworten. "Es ist für mich schwer, eine bestimmte Literatur zu bevorzugen", sagt er. "Natürlich waren es in den Anfängen primär Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude, aber heute spiele ich ebenso gerne und leidenschaftlich deutsche Romantik und französische Romantik sowie Moderne, sowohl Avantgarde als auch Jazz zum Beispiel des Komponisten Johannes Matthias Michel." Das je nach Instrument natürlich. "Es gibt Orgeln, die eher für Barock prädestiniert sind, andere eher für Romantik, ab einer gewissen Größe dann für alles", erklärt der Spezialist. "Ich liebe den transparenten Klang ,spuckender' Flötenstimmen in Bach'schen Triosonaten ebenso wie den orchestralen Klang bei meditativen Stücken mit Klangfarbenwechsel und Übergangsdynamik (sofern Schweller vorhanden), die Orgel heißt nicht umsonst ,Königin der Musikinstrumente', weil ihre Flexibilität unvergleichlich ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare