Erstes sichtbares Zeichen des Projekts ist ein Graffito auf einem Container auf dem Hof der Schule im Emsbachtal.
+
Erstes sichtbares Zeichen des Projekts ist ein Graffito auf einem Container auf dem Hof der Schule im Emsbachtal.

Am 9. Mai wäre sie 100 Jahre alt geworden

Sophie Scholl per Livestream gedenken

  • vonTobias Ketter
    schließen

Album zu Ehren der Widerstandskämpferin wird veröffentlicht. Kommunen Bad Camberg, Brechen, Hünfelden und Selters sowie weitere Organisationen arbeiten zusammen.

Am Sonntag, 9. Mai, jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Sophie Scholl. Deshalb findet an diesem Tag eine gemeinsame Gedenkfeier der Stadt Bad Camberg und der Gemeinden Brechen, Hünfelden sowie Selters statt, die von den Jugend- und Schulsozialarbeitern des Goldenen Grundes (KiJuGo) und dem Förderverein der Schule im Emsbachtal in Niederbrechen organisiert wird. Wegen der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung ab 11 Uhr per Livestream übertragen. Unter youtu.be/GR7f1ODlVRg können alle Interessierten die Gedenkfeier mitverfolgen.

Für das Grußwort konnte Landrat Michael Köberle (CDU) gewonnen werden. Darüber hinaus sind einige musikalische Beiträge von regionalen Bands und Schülerinnen sowie Schülern geplant. Jörg Sauer, Erster Beigeordneter des Landkreises Limburg-Weilburg, wird des Weiteren den "100-Jahre-Sophie-Scholl-Sampler" vorstellen. Ende 2020 hatten Tobias Biedert, Lehrer und Sozialpädagoge an der Schule im Emsbachtal, Madlen Wagner, Jugend- und Schulsozialarbeiterin der Gemeinde Brechen, und Oliver Hartmann, Jugend- und Schulsozialarbeiter der Gemeinde Hünfelden, die Idee, mit heimischen Bands, Chören und Musikern dieses Album zu erstellen. Der Sampler soll die Botschaft verbreiten, für Demokratie, Gleichheit, Freiheit und Toleranz einzustehen. Er beinhaltet 19 Lieder von regionalen Bands wie beispielsweise "Plastic Mars", "4 Zimmer Küche Bad" und "Probably Now". Neben den Songs aus unterschiedlichen musikalischen Sparten wurde auf dem Album auch die Lebensgeschichte von Sophie Scholl von Kindern eingelesen. "Gerade die Verbindung der Biografie Sophie Scholls mit den Liedern schafft es, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen", heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren.

Singen mit

Hygieneauflagen

Auch das von Biedert komponierte Kinderlied namens "Wir sind alle anders", ist auf dem Album zu hören. Der Song wurde in einem Tonstudio in Niederselters von Schülerinnen und Schülern eingesungen. Es sei eine besondere Herausforderung in Zeiten der Pandemie gewesen, dabei die Hygieneauflagen einzuhalten, berichten die Organisatoren. "Es war nicht möglich, dass die Schüler gemeinsam das Lied einsingen konnten, deshalb mussten sie einzeln im Tonstudio erscheinen."

Biedert hat außerdem das Lied "Meer aus weißen Rosen" für den Sampler komponiert. In einem Video zu dem Song sollte dieses "Meer aus weißen Rosen" visualisiert werden. Viele Menschen haben deshalb Beiträge eingesendet, in denen sie sich kurz mit einer weißen Rose filmten. Daraus sei letztlich ein buntes Video entstanden, das nicht nur die Solidarität, sondern auch die Vielfältigkeit einer demokratischen und menschlichen Gesellschaft symbolisiere. Das Video kann unter www.youtube.com/4zkb_band angeschaut werden.

Auch Martin Höhler hat extra ein Lied mit dem Namen "Free" für das Album komponiert. In seinem Statement schreibt er: "Dass man mit Musik Menschen bewegen kann, weiß ich. Aber tatsächlich hat mich das vorher noch nicht zu einem Song mit politischer Message motiviert. Jetzt aber, wo Menschen verständlicherweise auf physische Distanz gehen sollen und leider auch zu sozialem Abstand tendieren, ist es wieder wichtiger geworden, das Vermächtnis von Sophie Scholl und so vielen anderen weiterzugeben."

Die Gedenkveranstaltung und das Sampler-Projekt wurden von ViDeTo (Vielfalt, Demokratie und Toleranz im Landkreis Limburg-Weilburg) im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben" gefördert. Johannes Siebenmorgen von der Crossover Jugendkirche des Bistums Limburg wird die Gedenkfeier am kommenden Sonntag moderieren. Der Fernsehsender KIKA sendet in der Kindernachrichtensendung ZDF Logo am 9. Mai um 19.50 Uhr einen Beitrag über das Projekt.

An der Schule im Emsbachtal wurde für das Sophie-Scholl-Projekt bereits ein Graffiti-Kunstwerk entworfen. Initiiert von der Schulsozialarbeit der Gemeinde Brechen und von Tobias Biedert wurden Scid&Harti Design aus Gießen engagiert, um ein Porträt von Sophie Scholl mitten auf eine Container-Wand auf dem Schulhof zu sprühen. "Ziel war es, kulturelle Bildung als Türöffner in die Herzen der Kinder zu nutzen, die Widerstandsgruppe Weiße Rose zu ehren und den Nationalsozialismus zu thematisieren", heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare