Das Blasorchester des TVN unter Leitung von Michael Steiner begeisterte die Musikfreunde in der Kulturhalle.
+
Das Blasorchester des TVN unter Leitung von Michael Steiner begeisterte die Musikfreunde in der Kulturhalle.

Konzert der Bläser

Brechen: Blasorchester holt musikalisch den September zurück

Begeisterte Besucher beim Herbstkonzert in der Kulturhalle - Frühschoppen mit Egerländer Klängen

Niederbrechen -Statt der ursprünglich geplanten Sommerserenade, die Ende August erklingen sollte und aufgrund der schlechten Witterung abgesagt werden musste, hatte die Musikabteilung des TV Niederbrechen für Samstagabend zu zwei musikalischen Veranstaltungen im Herbst eingeladen.

Die Musikabteilung präsentierte den Besuchern ein Unterhaltungskonzert mit dem Jugendblasorchester und dem Blasorchester. Zahlreiche Freunde der Blasmusik hatten den Weg in die Kulturhalle gefunden, um einen schönen Abend mit Filmmusiken, Musicalsongs aber auch traditioneller Blasmusik zu genießen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Stephan Preser, in der er betonte, wie sehr sich die Musiker auf diesen Abend gefreut haben, nachdem Corona das gesellschaftliche und kulturelle Leben so lange lahm gelegt hatte, wurde der musikalische Reigen von dem Jugendblasorchester des TVN unter Leitung von Marius Schäfer mit dem Lied "September" eröffnet. Marius Schäfer sagte: "Wir beginnen heute das Konzert mit diesem Lied von "Earth, Wind and Fire", da ich das Programm ja für das Konzert im August zusammengestellt habe, da hätte der Song September ideal gepasst. Da er mir so gut gefällt, habe ich ihn im Programm gelassen."

Nicht enden wollender Applaus

Danach ging es weiter mit "Dolce and Dance", und als dritten und letzten Beitrag hörten die Besucher "Celebration and Song". Nachdem die letzten Töne verklungen waren, gab es langanhaltenden Applaus für die Jugendlichen. Gerne erfüllten sie den Wunsch nach einer Zugabe, ehe sie, begleitet von nicht enden wollendem Applaus, die Bühne verließen.

Jetzt wurde es recht eng auf der Bühne, denn nach einer kleinen Umbaupause eroberten rund 55 Musiker die Bretter in der Kulturhalle, um unter Leitung von Michael Steiner mit der "Starparade", arrangiert von Franz Bummerl, der rechten Hand von Ernst Mosch, das Konzert fortzusetzen.

Die Musiker hatten seit Mai mit vollem Ehrgeiz geprobt, damals noch im Freien, und freuten sich sehr, ihr musikalisches Können jetzt endlich vor Publikum zu präsentieren. Die anschließende sehr bekannte Filmmusik zu "Fluch der Karibik" wurde mit großem Applaus belohnt. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter, es folgte "Send In The Clowns", "Greatest Showman" und der "Maxglaner Zigeunermarsch".

Bevor die Besucher in eine kurze Pause gingen, erfreuten sie sich an einem Lied von "Simon and Garfunkel". Nach der Pause startete das Blasorchester den zweiten Teil des Herbstkonzertes mit "Des großen Kurfürsten Reitermarsch" und dem bekannten Lied "Der König der Löwen". Auch James Bond 007 war musikalisch vertreten und nach "Samba Time" wurde mit Peter Maffay ein Schlusspunkt unter das Herbstkonzert des TVN gesetzt. Mit großem Applaus wurden beide Orchester von den begeisterten Musikfans belohnt und Stephan Preser lud die Besucher nach dem Konzert zu einem gemütlichen Beisammensein ins Foyer ein.

Des Weiteren lud er die Besucher zu einem außergewöhnlichen Konzert in die Josef-Kohlmaier-Halle in Limburg ein. Dort gastiert am Mittwoch, 10. November, um 19.30 Uhr das Heeresmusikkorps Koblenz. "Der Erlös dieses Benefizkonzertes geht an unsere musikalische Nachwuchsarbeit", betonte Stephan Preser.

Nach dem tollen Konzert am Samstagabend, spielte am Sonntagvormittag das Blasorchester mit Egerländer Blasmusik zum Frühschoppen auf. Im Rahmen dieses Auftritts präsentiert sich auch die musikalische Nachwuchsabteilung. Abgerundet wurde dieser Programmteil durch ein musikalisches Mitmachangebot für alle Mädchen und Jungen im Kindergartenalter, ehe das Blasorchester den weiteren Frühschoppen musikalisch gestaltete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare