1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg
  4. Brechen

Saatgut aus dem Kaugummiautomaten

Erstellt:

Kommentare

Bürgermeister Frank Groos vor einem der Automaten mit den Saatgut-Kapseln.
Bürgermeister Frank Groos vor einem der Automaten mit den Saatgut-Kapseln. © privat

Blumenwiese zum Mitnehmen für 1 Euro in jedem Ortsteil in Brechen

Brechen -Biene, Hummel und Co. finden immer weniger Nahrung und Lebensraum. In vielen Gemeinden, Unternehmen und Gärten gibt es brachliegende Flächen. Diese sollen mit bunten Blumen zum Leben erweckt werden. Die Gemeinde Brechen hat bereits große Blühflächen angelegt und stellt auch Blumensamen im Bürgerbüro zur Verfügung. Jetzt gibt es eine weitere, gleichermaßen einfache wie pfiffige Möglichkeit, an Blühsamen zu gelangen. Die guten alten Kaugummiautomaten sind sicher noch bestens bekannt. Durch Vermittlung von Marina Gutz aus Oberbrechen ist der Kontakt zu Stefan Häfner entstanden, der Kaugummiautomaten zu Saatgutautomaten umbaut. Bürgermeister Frank Groos war sofort begeistert, und so wird nun in jedem Ortsteil der Gemeinde Brechen ein Saatgutautomat für die "Blumenwiese To Go" installiert. In Niederbrechen am Rathaus, in Oberbrechen an der Alten Schule und in Werschau am Dorfgemeinschaftshaus. Jeder Automat ist mit zwei verschiedenen Saatgutmischungen bestückt und funktioniert sehr einfach. 1 Euro einwerfen, Rädchen drehen, Kapsel entnehmen, das Saatgut im eigenen Garten oder Blumenkasten einsäen und sich dann über ein buntes, prächtiges Ergebnis freuen. Die Kapseln werden in einer Behindertenwerkstatt gefüllt und hergestellt, insofern wird dadurch auch eine soziale Einrichtung unterstützt. Damit der Samen nicht austrocknet, braucht es Kunststoffkapseln, die nach Gebrauch in den dafür bereitgestellten Briefkästen entsorgt werden können. Die Kapseln werden dann gesammelt und wieder verwendet, um Plastikmüll zu vermeiden. Die Automaten sind mit einer Anleitung versehen, und über einen QR-Code gelangt man direkt zu einem Erklär-Video.

"Die Gemeinde Brechen hat mit der Anlegung von Blühwiesen und sogar einem eigenen Honig bereits erfolgreiche Projekte zum Insektenschutz umgesetzt. Mit den Saatgutautomaten greifen wir eine sehr innovative Idee auf. Gemeinsam schaffen wir mehr blühende Vielfalt, Nahrung und Lebensraum für die "Kleinsten" in der Natur. Jeder Euro ermöglicht weitere Umwelt- und Sozialprojekte. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn die Automaten gut angenommen werden", so Bürgermeister Frank Groos zur neuesten Errungenschaft in der Gemeinde Brechen. red

Auch interessant

Kommentare