Chorgemeinschaft im Aufwind

Bei der Chorgemeinschaft „Cäcilia-St. Katharina“ zog man eine positive Bilanz unter das zurückliegende Jahr.

So viele Mitglieder konnte die Erste Vorsitzende der Chorgemeinschaft Cäcilia-St. Katharina Niedererbach, Marianne Henkes, schon lange nicht mehr zur Jahreshauptversammlung begrüßen. An den Tischen reihten sich neben den aktiven Sänger/-innen auch einige passive Mitglieder ein, die so ihre Verbundenheit zur Chorgemeinschaft zum Ausdruck brachten. Marianne Henkes begrüßte zudem Ortsbürgermeister Gerhard Theis, Pfarrer i. R. Günther Daum, Chorleiter Wolfgang Tüncher und Richard Müller vom Chorverband Unterwesterwald.

Müller ehrte im Namen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz zwei verdiente Mitglieder. Josef Becker wurde für seine 40-jährige aktive Sängertätigkeit und Ulrich Classen für seine 25-jährige aktive Sängertätigkeit ausgezeichnet. Zudem ehrte Schwester Veritas als Vertreterin des Cäcilienverbandes Ulrich Classen für seine 25-jährige Unterstützung der Musica Sacra. Nach der Totenehrung übernahm Schwester Veritas Straka als Präses des Chores das Wort. Sie dankte dem Chor für seinen Einsatz bei zahlreichen kirchlichen Terminen und wünschte dem Chor für seinen Fortbestand weiterhin alles Gute und stets Gottes Freude am Gesang. Schriftführerin Nicole Theis ließ in ihrem Jahresbericht das Geschäftsjahr 2013 Revue passieren. Insgesamt absolvierte der Chor 24 Termine, von denen besonders das im Dezember stattgefundene Adventskonzert in guter Erinnerung geblieben ist. Daneben wurde jedoch auch der Tagesausflug ins Saynbachtal mit Gestaltung eines Gottesdienstes in der Abteikirche Sayn ins Gedächtnis gerufen. Nach dem Kassenbericht des Kassierers Ulrich Classen, der seit vielen Jahren wieder einmal ein leichtes „Plus“ in der Kasse verzeichnen konnte, wurde für den Vorstand durch die Kassenprüfer Eberhard Sprenger und Kurt Engelhardt Entlastung beantragt, dem die Versammlung einstimmig zustimmte. Da in diesem Jahr keine Neuwahlen stattfanden, ging man direkt in die gesangliche/musikalische Planung des laufenden Geschäftsjahres ein. Hier lobte Chorleiter Wolfgang Tüncher die positive Entwicklung des Chores und zeigte sich mit den Leistungen des abgelaufenen Jahres sehr zufrieden. Besonders freute er sich über eine neue Sängerin und einen neuen Sänger, die seit einigen Wochen die Reihen der Sänger aufgefüllt haben. Auch Vize-Chorleiter Josef Becker dankte den Aktiven für die Probendisziplin. Die Planungen der Veranstaltungen im laufenden Jahr sind in vollem Gange. Am Sonntag, 4. Mai, wird die Chorgemeinschaft erstmals ein Konzert zu Ehren der Gottesmutter Maria veranstalten. Um 17 Uhr wird es in der Pfarrkirche St. Katharina Lieder, Gedichte und Gedanken zum Thema Maria geben. Zu diesem in der Umgebung wohl einmaligen Konzert sind schon heute alle Interessierten eingeladen. Karten zum Preis von fünf Euro wird es ab Mitte April in der Bäckerei Schönberger in Niedererbach und bei allen Vorstandsmitgliedern geben. Am 11. Oktober findet wieder das traditionelle Herbstkonzert im Haus Erlenbach statt. Außerdem wird die Chorgemeinschaft wieder einige Gottesdienste musikalisch mitgestalten. Als Mitglied des Chorverbandes Unterwesterwald unterstützt die Chorgemeinschaft natürlich auch die Initiative „Sing mit – bleib fit! Singen im Chor hält fit an Körper und Geist!“

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare