npp_bewegungskita_071120
+
Freude beim Kita-Team und den Kindern: Die Katholische Kindertagesstätte Herz Jesu in Diez wurde mit dem Qualitätssiegel "Bewegungskita Rheinland-Pfalz" ausgezeichnet.

Erziehung

Diez: Ausgezeichnete Kita in Sachen Bewegung

Die Katholische Kindertagesstätte Herz Jesu in Diez wurde mit dem Qualitätssiegel "Bewegungskita Rheinland-Pfalz" ausgezeichnet

Diez -Turnen, springen, rennen, hüpfen: Bewegung spielt in der Katholischen Kindertagesstätte Herz Jesu in Diez eine zentrale Rolle. Das spürt man überall im Alltag der Einrichtung: Neben verschiedenen geplanten Angeboten, beispielsweise im neu gestalteten Turnraum, machen unterschiedlichste Spielgeräte, Themenbereiche und Impulse drinnen und draußen Lust auf Bewegung. Zudem sei Bewegung an der frischen Luft ein wichtiges Thema: Angebote wie Waldtage und Ausflüge zu den Lamas seien bei allen Kindern sehr beliebt.

Ganzheitliche Förderung

"Bewegung spielt eine zentral Rolle in unserer Einrichtung", sagt Anja Heumann-Doebel, Leiterin der Kita und betont die Wichtigkeit dieser im Bezug auf die Entwicklung der Kinder. Für das Engagement der Einrichtung in Sachen Bewegung, wurde die Kita nun mit dem Qualitätssiegel "Bewegungskita Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Mit diesem landesweiten Qualitätssiegel zeichnet der Verein Bewegungskindertagesstätte Rheinland-Pfalz Kindertagesstätten aus, die der ganzheitlichen Förderung durch Bewegung und Spiel eine hohe Bedeutung beimessen.

Das pädagogische Konzept einer Bewegungskita beinhaltet, dass die körperlich-motorische, geistige, soziale und emotionale Entwicklung der Kinder besonders durch vielfältige Angebote der Bewegung und Spiel nachhaltig unterstützt wird.

Der psychomotorische Bewegungsansatz fördert nicht nur ein positives Ankommen und die Beziehung der Fachkräfte zu den Kindern und unter den Kindern, sondern unterstützt auch die inklusive Pädagogik im Haus, erklärt Anja Heumann-Doebel. Sie nennt zudem die Verbindung von Sprache und Bewegung als wichtigen Grundpfeiler in der Einrichtung, in der Kinder mit verschiedenen kulturellen Hintergründen tagtäglich zusammenkommen.

Ständige Weiterbildung

Auch in diesem Kontext zeigt sich die Kita engagiert: Seit 2016 nimmt diese schon am Bundesprogramm Sprachkitas teil. Das gesamte Team arbeite stets daran, sich weiterzuentwickeln, um so die Kinder optimal zu fördern. Dazu gehört auch die ständige Weiterbildung in diesen Bereichen. Erst kürzlich war das Team zu Besuch im Psychomotorischen Zentrum in Bonn, um sich auch wissenschaftlich auf den neusten Stand zu bringen und Impulse für die eigene Arbeit mitzunehmen.

Die Übergabe des Qualitätssiegel erfolgte aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen anders als ursprünglich geplant: Statt großer Übergabe im Rahmen einer Feierstunde mit Eltern, Vertretern des Trägers, der Unfallkasse und des Bewegungsvereins RLP fand diese im kleinen Kreis statt. Das Siegel selbst kam mit der Post und wurde stellvertretend durch Pfarrer John Manickeraj den jüngsten Kindern aus seiner Kita überreicht.

"Das Fest ist aber nur aufgeschoben und wird im kommenden Sommer nachgeholt", erklärt Anja Heumann-Doebel und berichtet von verschiedenen Ideen für die Umsetzung. Unter anderem sei die Feier im Rahmen eines bewegten Stadtteilfestes geplant. Dieses würde dann im Sommer 2021 zusammen mit dem 50-jährigen Bestehen der Einrichtung gefeiert. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare