Rechte von Kindern stärken

Der Schulchor der Karl-von-Ibell Schule in Diez hat sich in den vergangenen Wochen in einem Liederprojekt eingehend mit dem Thema „Kinderrechte“ auseinandergesetzt.

Der Schulchor der Karl-von-Ibell Schule in Diez hat sich in den vergangenen Wochen in einem Liederprojekt eingehend mit dem Thema „Kinderrechte“ auseinandergesetzt. Kinderrechte sollen helfen, dass alle Kinder starke Kinder werden, die wissen, was sie brauchen, was sein darf und was nicht. In vielen Ländern der Erde werden Kinder und deren Bedürfnisse zu gering geachtet. Auch bei uns in Deutschland haben Kinder zum Teil kein richtiges Zuhause, werden Kinder noch immer misshandelt oder missbraucht, werden Kinder ungesund ernährt, erhalten Kinder keine Aufmerksamkeit oder die Chance, aus ihrem Leben etwas zu machen.

Die Sängerinnen und Sänger möchten ihre Zuhörerinnen und Zuhörer von eigentlich selbstverständlichen, aber nicht unbedingt gesetzlich festgelegten Kinderrechten berühren, damit sich jede und jeder nach seinen Möglichkeiten im Alltag für die Rechte von Kindern einsetzt. Musikalisch bringen die Kinder des zweiten bis vierten Schuljahres dies in vielfältigen Liedern zum Ausdruck. Die Aufführung findet am Freitag, dem 11. Juli, um 17.30 Uhr in der Turnhalle der Karl-von-Ibell-Schule statt.

Ein besonderes Ereignis im Rahmen der Aufführung wird die Namensgebung des Schulchores sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare