npp_TurnhalleamWirt_301020
+
Die Turnhalle am Wirt ist die Sport- und Eventhalle der Stadt Diez. Aktuell dürfen sich nur 100 Personen gleichzeitig in der Halle aufhalten, weil die Fluchttür zu schmal ist für die 400 Personen, die in der Halle Platz hätten.

Dem SV Diez-Freiendiez fehlt das nötige Geld

Viel Platz, aber kein Ausweg im Notfall

  • vonMariam Nasiripour
    schließen

Eine Fluchttür durch die Garage wäre die Lösung für die Turnhalle am Wirt

Diez -Sie ist die Veranstaltungshalle der Stadt Diez und wird nicht nur gerne und oft von den Sportvereinen genutzt: die Turnhalle am Wirt. Aber seit über einem Jahr steht die Halle ihren Nutzern nicht mehr vollumfänglich zur Verfügung. Seit dieser Zeit dürfen nur noch Veranstaltungen mit maximal 100 Personen abgehalten werden. "Das ist in Ordnung und hat auch seine Richtigkeit", sagt Axel Fickeis, Erster Vorsitzender des SV Diez-Freiendiez, Eigentümer der Turnhalle.

Bemängelt wurde die zu schmale Fluchttür im hinteren Bereich der Halle, sie könnte im Katastrophenfall keine 400 Personen gefahrlos nach draußen bringen. Das Problem sei aber schon seit Jahren bekannt, erzählt Fickeis dieser Zeitung. Den Bauantrag für die Umbauarbeiten an der Turnhalle, bei denen die Garagenbauten Anfang der 1990er Jahre entstanden sind, genehmigte die Kreisverwaltung Rhein-Lahn. Dabei hätte der Verwaltung die zu schmale Fluchttür auf den Bauplänen auffallen müssen, so Fickeis.

Im Juni 2018 fand eine Brandschutzbegehung der Verbandsgemeinde Diez statt, der nun die Zuständigkeit zugesprochen wurde. Im Protokoll der Begehung, das genau ein Jahr später vorlag, wurde das bereits bekannte Problem aufgeführt. "Die Verbandsgemeinde hat dann sofort reagiert und im Juni 2019 die Nutzung der Turnhalle eingeschränkt"; erzählt der Vereinsvorsitzende.

Brandschutzkonzept muss her

Dringend benötigt wird ein Brandschutzkonzept für die Halle, damit sie wieder vollumfänglich genutzt werden kann. Als mögliche Lösung könnte eine der Garagen dienen, die zu einer Fluchttür umgebaut werden könnte. "Hier muss ein Profi dran, der sich das Problem anschaut und dann eine Lösung anbietet", sagt Axel Fickeis.

Die Kosten für den Umbau würden zwischen 30 000 und 50 000 Euro liegen, fügt er hinzu. "Der Verein hat nicht die Finanzmittel, um eine solche Investition zu stemmen. Aber die Stadt könnte das bereits bestehende Darlehen, das für die Umbauarbeiten benötigt wurde, aufstocken. Die Stadt zahlt weiter ihre 8000 Euro im Jahr und der Verein seine 6500 Euro, die fest eingeplant sind", schlägt Fickeis vor.

Noch Anfang des Jahres stand das Thema Turnhalle am Wirt auf der Agenda des Stadtrats. Doch dann kam Corona und damit die Haushaltssperre. "Ein Jahr ist nichts passiert", sagt der Vereinsvorsitzende und CDU-Stadtratsmitglied Fickeis. Nun hofft er, dass das Thema im kommenden Jahr endlich angepackt wird. "Es muss endlich was passieren. Nicht nur reden, sondern was tun", appelliert er.

Multifunktionshalle für alle

Die Turnhalle am Wirt wird nicht nur von den Sportvereinen der Stadt rege genutzt. Auch Schulen, Kindergärten und die Bundeswehr brauchen die Halle regelmäßig für ihre Aktivitäten. Aber vor allem ist die Turnhalle die erste Adresse für den Diezer Karneval sowie andere gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen. In der aktuellen Pandemie finden auch Ausschusssitzungen der Grafenstadt oder Parteiveranstaltungen statt, da genügend Platz ist, um den nötigen Abstand einzuhalten.

Axel Fickeis erzählt, dass die Turnhalle bereits bei ihrer Errichtung als Multifunktionshalle angedacht war. Darauf hätten sich schon damals alle Vereine und Organisationen geeinigt. Das wurde noch einmal bei einem Treffen der Vereine mit Stadtbürgermeisterin Annette Wick im Herbst 2019 bekräftigt. Die Vereinbarung mit der Stadt sieht vor, dass der Verein als Eigentümer der Halle für die Instandsetzung und Pflege aufkommt, dafür gibt es von der Stadt eine Finanzspritze.

Auf die Frage, warum die Stadt keine Stadthalle oder kein Bürgerhaus hat, erklärt Axel Fickeis: "Der Bau einer Stadthalle würde die Stadt etwa vier bis sechs Millionen Euro kosten. Hinzu kommen die Unterhaltungskosten eines solchen Baus. Das kann sich die Stadt Diez nicht leisten."

Am heutigen Freitag steht die nächste Begehung an, mit der Bauverwaltung der Verbandsgemeinde. Danach will die CDU im Stadtrat einen Antrag formulieren und das Thema endlich anpacken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare