1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg
  4. Diez

An die Waffen!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dank des Förderkreises erobert die neue Sportart Jugger das Sophie-Hedwig-Gymnasium in Diez.

Wer am Tag der offenen Tür die Turnhalle des Schulzentrums Diez betrat, konnte beobachten, wie sich Lehrer und Schüler in einem mittelalterlich anmutenden Kampf mit gefährlich aussehenden Waffen „bekriegten“. Was sich im ersten Moment wie eine doch eher brutale Form des Sports anhört, entpuppt sich aber bei näherem Betrachten als ein nach strengen Regeln geführtes Kampfspiel, bei dem es vor allem um die Förderung des Teamgeistes, Ausdauer und Taktik geht. Jugger ist eine Mannschaftssportart, die sich aus einem Ballträger und fünf bewaffneten Mitspielern pro Team zusammensetzt. Gespielt wird mit schaumstoffgepolsterten Spielgeräten, den sogenannten Pompfen.

„Fairer Kampf“

Vor etwa drei Jahren führte Lehrer Thomas Göth das Spiel am Sophie-Hedwig-Gymnasium ein. Die notwendigen Waffen stellte er damals mit seiner Klasse selbst her und setzte sie unter anderem in der GTS-AG „Fair Fight“ gemeinsam mit Jörg Rammner ein.

Im Juni 2013 wurde dann vom Förderkreis eine professionelle Ausrüstung im Wert von knapp 3000 Euro finanziert. In der AG konnten die neuen Spielgeräte bereits getestet werden, und seit den Herbstferien werden die Pompfen verstärkt im Sportunterricht in verschiedenen Klassenstufen genutzt.

Es lässt sich feststellen, dass dieses Spiel Regeln, Kooperation und den fairen Umgang spielerisch einführt und auch nachhaltig verbessert. Das Spiel Jugger kann ohne Schiedsrichter gespielt werden, so dass Schüler/-innen dazu angehalten werden, Regeln einzuhalten und Überschreitungen normgerecht zu regeln. Damit Jugger sich in der Schule weiter ausbreiten kann, wird im Frühjahr dieses Jahres eine schulinterne Fortbildung für interessierte Lehrer angeboten. Am kürzlich stattgefundenen Tag der offenen Tür hat sich gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler großes Interesse am Erlernen dieses Sportspiels haben.

(nnp)

Auch interessant

Kommentare