Spannende Ferien für Dornburger Kinder

  • schließen

Das Programm für die Dornburger Ferienspiele 2014 steht. Ab sofort bis spätestens 6. Juni werden die Wunschlisten im Jugendbüro oder im Rathaus entgegen genommen.

Das Programm für die Dornburger Ferienspiele 2014 steht. Ab sofort bis spätestens 6. Juni werden die Wunschlisten im Jugendbüro oder im Rathaus entgegen genommen. Dort können sich die Kinder in bis zu sechs Kurse ihrer Wahl eintragen.

Auch in diesem Jahr wurde vom Veranstalter, dem Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Dornburg in Zusammenarbeit mit Vereinen, Kirchen und Firmen, ein buntes und abwechslungsreiches Programm für die Zeit vom 26. Juli bis zum 7. September zusammen gestellt. Wie Bürgermeister Andreas Höfner (CDU) und Jugendpflegerin Margret Schardt bei der Vorstellung des Programms sagten, soll mit den Ferienspielen ein aktiver Beitrag zur ortsnahen Freizeitgestaltung geboten werden. Neben dem Spaß werde auch die Bildung nicht zu kurz kommen. Viele engagierte Helfer haben mitgeholfen, um das Programm auf die Beine zu stellen.

Gleich der erste Termin am Samstag, 26. Juli, hat mit Sport zu tun. Der Turn- und Sportverein bietet ein Fußballcamp an. Einen Tag später veranstalten die Rot-Weissen Funken in der Zeit von 15 bis 18 Uhr einen Tanzsommer. Es folgen viele Veranstaltungen, die schon erfolgreich in den vergangenen Jahren angeboten wurden, darunter der Besuch der Straußenfarm in Thalheim, Spiel und Spaß mit dem Musikkorps Blau-Orange oder Sportschießen beim Schützenverein Thalheim.

Es sind aber auch neue Angebote dabei. So wie das Angebot der evangelischen Kirchengemeinde „Abenteuer am Nil – unterwegs mit Josef“ vom 30. Juli bis 1. August. Aber auch der Besuch der Tongrube der Firma Schmidt in Langendernbach oder die musikalische Schnitzeljagd des Musikvereins Langendernbach sowie kooperative Abenteuerspiele rund um den Blasiusberg mit den Pfadfindern sind neu im Programm.

Außerdem werden Ausflüge angeboten, zu denen bereits jetzt Anmeldungen entgegen genommen werden. Es geht unter anderem zu den „Karl-May-Festspielen – Unter Geiern“, ins „Haus der Sinne“ auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden, und in den „Moviepark“.

(kdh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare