+
Bei der Sanierung der Ellarer Straße soll auch diese Kreuzung in Dorchheim sicherer für den Verkehr gestaltet werden.

Straßenbauarbeiten

Kreuzung an der B 54 wird entschärft

Straßenarbeiten zählen in diesem Jahr zu den großen Aufgaben in Elbtal: Die Ellarer Straße soll saniert, der Kreuzungsbereich an der B 54 sicherer gestaltet werden. Und im Wiesenweg in Hangenmeilingen muss der Kanal erneuert werden.

Elbtal - In der Gemeindevertretersitzung berichtete Bürgermeister Joachim Lehnert (parteilos) über anstehende Straßenprojekte. Anfang Februar fand eine Anliegerversammlung statt, in der über die grundhafte Sanierung der „Ellarer Straße“ informiert wurde. Der Gemeindevorstand hat sich entschlossen, den Stichweg von der „Ellarer Straße“ abgehend aufgrund der hohen Kosten nicht zu erschließen. Die ausführende Firma hat sich damit einverstanden erklärt, wenn keine weiteren Arbeiten entfallen würden, so der Bürgermeister. Irmgard Claudi (CDU) fragte nach, wie es mit der Kreuzung an der B 54 aussieht, da dies in der Bürgerversammlung ein wenig missverständlich herübergekommen sei. Lehnert erklärte, dass alles so ausgeführt wird, wie geplant.

Straßenbauarbeiten in Elbtal laufen nach Plan

Am jetzigen Zebrastreifen auf Höhe der Metzgerei wird eine Fußgängerampel errichtet. Auf Höhe der Pizzeria kommt eine weitere Ampel hin. In der Dorfstraße sowie der Ellarer Straße werden Induktionsstreifen in den Boden eingefräst. Stehen Autos in diesen Straßen und möchten auf die B 54, dann schalten sich die Ampeln auf rot, und diese Autos können passieren.

Lesen Sie auch:  Diese Kreisstraßen werden 2019 in Limburg-Weilburg saniert

Weiterhin teilte Lehnert mit, dass die Kanäle in Hangenmeilingen erhebliche Mängel aufweisen. Im Wiesenweg ist ein Austausch sofort notwendig. Die Kanalarbeiten werden nach seinen Angaben 160 000 Euro kosten. Aus dem Jahr 2017 gibt es noch Rücklagen von 97 000 Euro sowie 35 000 Euro aus 2018 und 2019. Diese waren eigentlich für eine Videobefahrung der Kanäle geplant, doch die Kanalarbeiten müssen gemacht werden. Er wies die Gemeindevertreter darauf hin, dass dann für 2020 300 000 Euro für die Videobefahrung sowie weitere Kanalsanierungen in den Haushalt eingestellt werden müssen.

Von Hessen-Mobil wurde mitgeteilt, dass die Landstraße von der „Atombrücke“ bis zum Ortseingang Frickhofen in diesem Jahr erneuert wird. Die Arbeiten sind für August bis September geplant. In der Zeit wird die Strecke von 1,8 Kilometer voll gesperrt werden. Die Baukosten liegen bei rund 1,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare