Eine überdachte Ruhezone und das dahinter befindliche Basketballfeld auf dem neuen Freizeitgelände des ehemaligen Westa-Platzes in Elz.
+
Eine überdachte Ruhezone und das dahinter befindliche Basketballfeld auf dem neuen Freizeitgelände des ehemaligen Westa-Platzes in Elz.

Basketballer und Skater schon aktiv

Neuer Freizeitpark in Elz: Ist er für die Rattenplage verantwortlich?

  • vonBernd Lormann
    schließen

Der neue Freizeitpark in Elz im Kreis Limburg-Weilburg ist fast fertig. Doch es gibt es Problem: Der achtlose Umgang mit Essensresten sorgt für eine Rattenplage. 

  • Der neue Freizeitpark im Kreis Limburg-Weilburg ist in der Endphase
  • Basketballer und Skater sind in Elz schon aktiv
  • Eine Einweihungsfeier findet aufgrund der Corona-Krise vorerst nicht statt

Elz – Die Einrichtung des Freizeitparks auf dem ehemaligen Westa-Gelände unterhalb der Reithalle befindet sich in seiner Endphase. Aber eine offizielle Einweihungsfeier mache zur Zeit, auch aufgrund der Corona-Krise, keinen Sinn, so Bürgermeister Horst Kaiser (CDU).

Elz (Limburg-Weilburg): Neuer Freizeitparkt mit sechs Jahren Entwicklungszeit

Der Bürgermeister informierte Gemeindevertreter in einer Sitzung des Ausschusses für Sport, Jugend und Soziales über den aktuellen Stand der Arbeiten auf dem Freizeitgelände. Die Idee, auf dem ehemaligen Westa-Platz einen Freizeitpark zu entwickeln, geht bereits auf einen Antrag der CDU in der Gemeindevertretung aus dem Jahr 2014 zurück.

Nach mittlerweile sechs Jahren ist in Etappen, auch unter Mithilfe des Jugendhelfers der Gemeinde, einiges auf dem Gelände verwirklicht worden. Aktuell bietet sich den Besuchern und Akteuren auf dem Platz schon ein attraktives Betätigungsfeld. Aber für eine Einweihung, so der Bürgermeister, sei es noch zu früh, weil noch Einrichtungen, wie zum Beispiel ein "Pumptrack" und ein Bolzplatz, fehlten. Aber trotz allem könnten bereits drei Attraktionen in Betrieb genommen werden.

Neuer Freizeitpark in Elz (Kreis Limburg-Weilburg): wird schon eifrig genutzt

Dabei handelt es sich unter anderem über die überdachte Ruhezone, das Basketballfeld sowie die Skateranlage. Die Anlagen werden bereits eifrig von Freizeitsportlern genutzt. Mit dem Bolzplatz werde es noch eine Weile dauern. Das sei aber sicher zu verkraften, weil Elz noch über drei weitere Bolzplätze verfüge. Auf reges Interesse werde sicherlich der "Pumptrack" stoßen, der noch eingerichtet werde.

Bei einem "Pumptrack" handelt es sich um einen Rundkurs aus Erde, Lehm oder Holz mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen. Geschwindigkeit durch Gewichtsverlagerung und aktives Drücken und Ziehen - ohne zu trampeln ist angesagt und ist für alle Rollsportarten, Altersklassen und Könnenstufen geeignet. Ein "Pumptrack" gilt auch als eine speziell geschaffene Mountainbike-Strecke.

Bürgermeister Kaiser appellierte an die vornehmlich jugendlichen Akteure auf dem Freizeitgelände, sich an die wegen der Corona-Krise noch geltenden Abstandsregeln zu halten. Zur in der Vergangenheit oft beklagten Vermüllung des Geländes, habe die Gemeinde nun größere Abfallbehälter aufgestellt, um für mehr Sauberkeit zu sorgen.

Sorgt der Freizeitpark in Elz (Limburg-Weilburg) für eine „Rattenplage“?

In der Sitzung des Sozialausschusses im Bürgerhaus wurde auch ein in der Nachbarschaft des Freizeitgeländes festgestelltes Problem angesprochen. Gemeindevertreter Harry Mohr (SPD) berichtete von einer "Rattenplage" in den angrenzenden Gärten. Bürgermeister Horst Kaiser bestätigte diese Berichte. Allerdings, so der Bürgermeister, könne die Gemeinde in den Gärten kein Rattengift auslegen. Für Privatgrundstücke seien die Eigentümer verantwortlich. Weil in den Gärten auch Kleintierhaltung erlaubt sei, finden Ratten dort auch Futterquellen. Im Sozialausschuss berichteten Gemeindevertreter, es landeten oft auch Speisereste oder unlängst sogar rund 20 Fladenbrote im renaturierten Teil des Erbaches kurz vor der Elbbachmündung.

Es werde auch dringend empfohlen, keine Essensreste in die Toilettenspülung zu werfen. Bürgermeister Kaiser: "Die Unvernunft vieler Leute kann die Gemeinde nicht kontrollieren". Horst Kaiser regte auch eine neue Gestaltungssatzung für das Kleingartengelände an.

Von Bernd Lormann

Wer in Zeiten von Corona eine Hochzeit geplant hatte, muss sich auch in Elz (Kreis Limburg-Weilburg) entscheiden: Entweder im kleinen Rahmen oder verschieben.

In Elz bei Limburg hat ein 14-Jähriger mit einer Axt auf seine Mutter eingeschlagen. Er soll die Tat wochenlang geplant haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare