+
Ein vierstündiges Programm im Live-Stream bietet Eric Schröder heute Abend an. Erst Gespräche, anschleßend Musik. Das Studio in seiner Lagerhalle am Ortsrand von Elz ist improvisiert. Warum er das macht? Das Equipment ist sowieso da, sagt der Veranstaltungstechniker.

Unterhaltung

Live-Stream mit Mallorca-Atmosphäre aus Lagerhalle in Elz

  • schließen

Junger Eventmanager produziert vierstündiges Programm - Premiere ist am Samstag um 18 Uhr

Elz -Der Kunstrasen ist ausgerollt, die Wege sind frisch gemulcht, und sobald die Bambus-Bar in die Mitte dieser Szenerie geschoben wird, kann die Show beginnen. Vier Stunden Unterhaltung in entspannter Mallorca-Atmosphäre. Mit zu erleben heute Abend ab 18 Uhr - im Live-Stream. So stellt sich Veranstaltungstechniker Eric Schröder das vor. Das ist sein Angebot für die Zeit, in der er zwar Technik liefern darf, in der aber die Großveranstaltungen, die er ausstatten könnte, nicht stattfinden dürfen. Das Geschäft mit Veranstaltungstechnik ruht im Corona-Ausnahmezustand. "Eigentlich wäre ich jetzt also arbeitslos", sagt Schröder. Zwei Lagerhallen am Ortsrand von Elz sind mit technischem Equipment im Wert von rund zwei Millionen Euro vollgestopft. Scheinwerfer, Boxen, Mischpulte, kilometerlange Kabelschlangen und natürlich Dekorationsartikel. Irgendwie müsse man die Ausstattung trotzdem einsetzen, fand er. Deshalb entwickelte Eric Schröder gemeinsam mit seinen Kollegen Tim Eid und Marco Grund die Idee für ein wöchentliches Live-Programm aus seinem Schuppen.

Erst reden,

dann hören

Das Konzept sieht zunächst ein einstündiges Gespräch vor, das Schröder mit einem Gast führen wird. Bei der Premiere heute Abend wird Dirk Wöhler, Präsident des Berufsverband Discjockey, dabei sein, sagt Schröder. Mit ihm an der Bambus-Bar stehen werde sein Gesprächspartner jedoch nicht. Die bietet mit 1,50 Meter Länge den erforderlichen Gesundheitsabstand. Allerdings müsste DJ-Präsident Wöhler ein paar hundert Kilometer aus Braunschweig an- und mangels Übernachtungsmöglichkeit nach der Show wieder in seine niedersächsische Heimat abreisen. Das sei dann doch ein wenig zu aufwendig gewesen. Dirk Wöhler wird zugeschaltet. Der Elzer Bürgermeister Horst Kaiser (CDU), den Schröder ebenfalls für eine der kommenden Produktionen eingeladen hat, hat es da leichter. Er freue sich auch auf Gäste aus der Politik, betont Schröder. Alle gesellschaftlichen Bereiche will er in seiner wöchentlichen Talk-Runde abdecken. Bis zum vorläufig proklamierten Ende des Event-Verbots sei reichlich Zeit. Dass ihm der Gesprächsstoff ausgehen könnte, fürchtet der junger Unternehmer und angehende Student für Elektrotechnik nicht. Per mobiler Kommunikationsdienste wie Whatsapp oder Facebook können Fragen eingereicht werden.

Außerdem soll der Unterhaltungsteil ohnehin nur ein Viertel der gesamten Live-Show ausmachen. Drei Stunden sind der Musik vorbehalten. Die Auftritte kleinerer Bands könne er sich durchaus vorstellen. Viel Bewegungsspielraum hätten die Musiker indes nicht. Denn die Bühne aus Kunstgras und Mulch misst nur etwas mehr als 20 Quadratmeter, und dass auch hier Abstand gehalten werde, "darauf achten wir auf jeden Fall", stellt Eric Schröder klar.

Bleiben also DJs, die durch den Abend heizen. Bei der heutigen Eröffnung werden Feddy und Ottes auflegen. Beide seien über die Region hinaus bekannt für ihre individuellen Musik-Präsentationen, sagt der Eventmanager. Und er selbst werde sich an diesem ersten Abend auch beteiligen. Schließlich ist Eric Schröder zwar in erster Linie Veranstaltungstechniker. Darüber hinaus aber kennt er sich seit Jahren im Disc-Jockeying aus. Vielleicht liege das im Blut, meint der junge Mann. Immerhin hat schon sein Großvater bei größeren Veranstaltungen für Stimmung und musikalische Unterhaltung gesorgt und dem Enkel zu dessen 14. Geburtstag das erste Mischpult geschenkt.

Das wird heute Abend in der Halle von Eric Schröder nicht zum Einsatz kommen. Und vom übrigen Equipment benötige man auch nur einen kleinen Teil. Es ist alles ein bisschen provisorisch - und live ab 18 Uhr unter www.dmevt.de./live.htlm; Whatsapp 0 64 33 9 47 33 60.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare