Judo

Medaillenregen: Grandioser Auftritt des JC Elz

Bei den Judo-Bezirks-Einzelmeisterschaften in Köppern regnete es Medaillen und Pokale für die Kämpfer des Judo-Clubs Elz.

Um es vorwegzunehmen: Der JC Elz hatte einen grandiosen Tag erwischt. Los ging es am Morgen mit den Kämpfen der U13 und Alexander Breithecker. Er hatte in der Vorrunde wenige Probleme gehabt und stand im Finale einem Kämpfer des JC Sinn gegenüber. In dem ausgeglichenen Kampf gab der Sinner in der letzten Minute plötzlich Gas und warf den Elzer mit einer sauberen Technik. Alexander Breithecker gewann Silber.

Alihan Nagimulin, eigentlich noch U11er, entschied sich wie Shaheen Jusupow zu einem Doppelstart in der U13, um in beiden Jahrgängen kämpfen zu dürfen. Auch Alihan Nagimulin hatte wenig Mühe mit seinen Kontrahenten, einzig im Finale unterlag er unglücklich. Shaheen Jusupow gewann seine Kämpfe und sicherte sich die Goldmedaille. In der der U11 gingen neben Alihan Nagimulin und Shaheen Jusupow auch noch Dirk und Kai Habel auf die Matten. Dirk Habel behauptete sich als Jüngster der Gruppe und musste sich nur einmal geschlagen geben. Er freute sich dennoch riesig über Silber. Sein Bruder Kai ging in die Offensive, wurde für seinen Mut belohnt und sicherte sich den Sieg. Alihan Nagimulin schaffte gleich im ersten Kampf die Revanche gegen seinen Gegner aus dem Finale der U13 und steigerte sein Ergebnis auf die Goldmedaille. Shaheen Jusupow hatte es dieses Mal nicht so einfach wie in der U13, wurde aber dennoch Zweiter.

In Köppern wurden nicht nur die Besten aus dem Bezirk West ermittelt, auch die Punktejagd aus den letzten Wochen fand hier ihr Ende. Auf verschiedenen Turnieren hatten die Judoka die Möglichkeit gehabt, aufgrund ihrer Platzierung unterschiedlich viele Punkte zu sammeln. Wer am Ende 18 Zähler zusammen hatte, bekam einen Pokal. Von den Elzern schafften das Alihan Nagimulin, Shaheen Jusupow, Kai und Dirk Habel.

Die starke Leistung der JCE-Kämpfer spiegelt die gute Zusammenarbeit von Trainern, Schülern und Eltern widert.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare