Rock und Pop

Das Wutzkopp-Festival geht in die siebte Runde

Das Wutzkopp-Festival hat sich zu einem wichtigen Termin im Elzer Veranstaltungskalender entwickelt. Bereits zum siebten Mal verwandelt sich das Freibad in ein Festivalgelände. Zuvor gehen noch Oldtimer auf Fahrt durch den Westerwald.

Auch 2018 wird das Elzer Schwimmbad wieder der Veranstaltungsort sein, an dem sich ältere und jüngere Musikbegeisterte zur großen Rock-Party treffen: Am 21. Juli findet dort das siebte Wutzkopp-Festival statt. Es wird, wie in den vergangenen Jahren, mit einer Oldtimer-Fahrt am Nachmittag eröffnet. Das Besondere an diesem Festival ist von Anbeginn an das ehrenamtliche Engagement von vier Elzer Vereinen, die hinter diesem Event stehen. Die Veranstalter sind wie bereits im ersten Jahr das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), die Freiwillige Feuerwehr sowie die Elzer Musikanten. Auch in diesem Jahr wollen sie an den Erfolg der vergangenen Jahre anknüpfen.

Ein abwechslungsreiches musikalisches Programm haben die Organisatoren zusammengestellt: Rock und Pop aus den verschiedenen Jahrzehnten ergeben eine bunte Mischung an musikalischen Stilrichtungen, welche auf der Bühne präsentiert werden.

Los geht es um 12 Uhr mit der Band „The Boosters“ auf dem Hirtenplatz. Während sich die Oldtimerfahrer zur gemeinsamen Ausfahrt aufstellen, heizt das Rocktrio mit Sounds der 60er Jahre für die Besucher ein. Von 16 Uhr an geht es dann im Elzer Freibad weiter. Aus Limburg kommen die sechs Musiker von „Beaker’s Mom“, die mit Cover-Rock die Hits der großen Stars auf die Bühne bringen und für Partystimmung sorgen wollen. In Trio-Formation tritt die Band „Benli“ aus Marburg auf. Mit Coversongs und viel Energie wollen sie ihre Leidenschaft für den Rock auch auf die Zuhörer überspringen lassen. Die jungen Musiker von „Meilenweit“ aus Stuttgart haben authentischen deutschen Pop und Rock im Gepäck. Die vier Jungs vermischen in ihre eigenen Songs eingängige Melodien, bretternde Grooves und elektronische Elemente zu einem ganz eigenen Sound. Indie-Pop-Rock gibt es von „The Powe“ auf die Ohren. Fünf leidenschaftliche Musiker aus dem Lahn-Dill-Kreis verbergen sich hinter „Diego’s Bluesband“. Im letzten Jahr waren sie bereits zu Gast auf dem Rathausplatz, diesmal begeistern sie mit ihrem Chicago Blues auf der großen Bühne im Freibad. Der Hauptact sind die „Dohlemer Boube“, fünf junge Musiker aus Thalheim und Umgebung, die gute alte Covermusik spielen. Natürlich dürfen auch „Modderlabbe“ nicht fehlen. Die 13 Elzer Musiker sind von Anfang an dabei. Beim Festival werden sich die Musiker von ihrer rockigen Seite präsentieren. Schwerpunkt ist der Soulgesang mit Hits von Tina Turner, den Blues Brothers und Joe Cocker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare