+
Am Sonntag brannte ein Feuer im Dachgeschoss dieses Hauses in Faulbach.

Glühbirne als „Brandstifter“?

Eine heiße Glühbirne könnte die Ursache gewesen sein für einen Dachgeschossbrand am Sonntag kurz vor 16 Uhr in Faulbach. Wie die Polizei mitteilte, zog sich der mutmaßliche Brandverursacher

Eine heiße Glühbirne könnte die Ursache gewesen sein für einen Dachgeschossbrand am Sonntag kurz vor 16 Uhr in Faulbach.

Wie die Polizei mitteilte, zog sich der mutmaßliche Brandverursacher und Hausbewohner Brandverletzungen an Händen und Gesicht zu und wurde im St.-Vincenz-Krankenhaus stationär behandelt. Zwei weitere im Haus anwesende Personen blieben unverletzt.

Der Hausbesitzer und seine Tochter hatten das Feuer bemerkt und gleich eine Vermutung: In einer Abstellkammer im Dachgeschoss baumelte eine Glühbirne an der Decke. Der Hausherr hatte wohl vergessen, sie auszuschalten. Der heiße Leuchtkörper könnte eine an die Wand gelehnte Matratze in Brand gesetzt haben. 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten das Feuer schnell löschen. 25 Feuerwehrleute konnten die Flammen schnell löschen. Die Wände im Abstellraum und im Flur des Hauses waren rußgeschwärzt, das gesamte Haus verraucht. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. kdh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare