5000 Künstler in der Harmonie Limburg

Größtes Chor- und Folklore-Festival der Welt im Mai in Lindenholzhausen

Das Harmonie-Festival am langen Himmelfahrts-Wochenende im Mai erfährt enorme Resonanz bis ins Ausland: 200 Chöre und Folkloreensembles haben sich angemeldet. Nach Angaben des MGV ist es das größte ehrenamtlich organisierte Chor- und Folklorefestival der Welt.

Insgesamt 200 Chöre und Folkloreensembles wollen mitmachen beim Harmonie-Festival vom 25. bis 28. Mai. Die über 5000 gemeldeten Sänger, Tänzer und Musiker werden nach aktuellem Stand die musikalische Vielfalt von 34 Nationen und Kulturen repräsentieren. Die Schirmherrschaft hat der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier übernommen.

Die Akteure kommen aus den USA, von den Philippinen, aus Ungarn und Deutschland. Die Weltklasse-Chöre „University of Louisville Cardinal Singers“ (USA) und „Palawan State University Singers“ (Philippinen) sowie das ebenfalls mehrfach preisgekrönte Tanzensemble aus Solymar (Ungarn) werden ihre Qualitäten vom 25. bis 28. Mai in die Wettbewerbe und Konzerte des Harmonie-Festivals einbringen. Auch der „Herzenssache“ Kinderchor aus Weiler bei Bingen, dessen Anmeldung als allerletzte ankam, wird zum Programm des UNO-Flüchtlingstages am Freitag, 26. Mai, beitragen.

Starke Konkurrenz

Die Festivalmacher vom MGV Harmonie Lindenholzhausen zeigen sich hochzufrieden mit dem zweithöchsten Meldeergebnis der 36-jährigen Festivalgeschichte, allen voran der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Dernbach und die Cheforganisatoren des Programmausschusses, Marco Löw und Gerhard Neunzerling-Dernbach.

„Die Zahl von 140 Chören und Gruppen hatten wir uns als Mindestziel gesetzt – dass wir jetzt mehr als 200 Anmeldungen vorliegen haben ist schon eine kleine Sensation“, freut sich Gerhard Neunzerling-Dernbach. Das ist das zweitbeste Meldeergebnis der Festivalgeschichte.

Über 800 Wettbewerbe und Veranstaltungen würden im Bereich Chormusik und Folklore von privaten Anbietern inzwischen beworben oder mit erheblichen Fördergeldern der unterschiedlichsten Ebenen gesponsert. Es sei ein tolles Gefühl, „dass wir mit unseren gezielten Werbeaktionen und Netzwerkaktivitäten und vor allem dank des Bekanntheitsgrades unseres Festivals dieses fantastische Ergebnis erzielen konnten“. Gerhard Neunzerling-Dernbach: „Wir behalten damit nicht nur das Alleinstellungsmerkmal einer ganz besonderen Festival-Atmosphäre, sondern auch als größtes ehrenamtlich organisiertes Chor- und Folklorefestival der Welt.“

Das Festival stellt den Veranstalter vor enorme logistische Herausforderungen. „Die Ausschüsse arbeiten auf Hochtouren, das Engagement ist riesengroß“, so Karl-Heinz Dernbach. Durch die hohe Meldezahl müssen neue Einsatzpläne erarbeitet und Veranstaltungsorte auf ihre Kapazitäten überprüft werden.

Über 120 Chöre und Gruppen mit mehr als 3000 Teilnehmern wurden bei der Suche nach geeigneten Unterkunftsmöglichkeiten in Jugendherbergen, Hotels und in den Familien von Gastgeberchören im weiten Umkreis intensiv unterstützt. „Bis auf drei Chöre, für die wir noch auf der Suche sind, haben wir die Unterbringungsaufgabe mit zeitintensivem Einsatz lösen können“, so Gerhard Neunzerling-Dernbach.

Bis jetzt nehmen 15 Gastgeberchöre, Gemeinschaften und Vereine internationale Gäste auf. In Lindenholzhausen wird eine Familie allein neun Teilnehmer einer deutsch-peruanischen Folkloregruppe beherbergen, eine weitere Familie sechs Musiker aus Tschechien. Und eine „Hollesserin“ mit georgischen Wurzeln organisiert die Familienunterbringung eines neunköpfigen Ensembles aus Georgien.

Marco Löw ergänzt: „Und bei der enormen Quantität lässt auch die Qualität der teilnehmenden Chöre und Folkloreensembles nichts zu wünschen übrig.“

Das Festival beginnt am Donnerstag, 25. Mai (Christi Himmelfahrt) mit einem nationalen Chorwettbewerb, in dem sich 40 Chöre aus sechs Bundesländern in mehreren Kategorien dem Urteil der Jury stellen, und einem internationalen Volksliedwettbewerb mit 14 Chören aus Bulgarien, Costa Rica, Deutschland, Kroatien, Lettland, Mazedonien, Österreich, Philippinen, Schweden, Ungarn und den USA.

22 Nationen vertreten

Wie an allen Tagen werden bereits am ersten Festivaltag internationale Folkloreensembles die wunderbare Welt des Volkstanzes und der Volksmusik präsentieren. 60 Gruppen und Ensembles, die 22 Nationen und Kulturen vertreten, bereiten sich intensiv auf ihre Auftritte vor. Darunter sind Preisträger internationaler Wettbewerbe. Mit dem Eröffnungskonzert werden am Abend die internationalen Gäste vom Gastgeberchor und internationalen Top-Ensembles unter dem Motto „Harmonie meets friends“ begrüßt.

Das Festival wird am Freitag mit dem „Tag der UNO-Flüchtlingshilfe“ fortgesetzt, in dessen Mittelpunkt die Aufführung eines interkulturellen Kinderchorprojektes sowie ein offenes Singen mit dem Mitarbeiter-Chor der UN aus New York stehen werden. Alleine für das Kinderchorprojekt plant das Orga-Team mit deutlich mehr als 200 jungen Teilnehmern. Zum Abschluss des Tages wird Bischof Georg Bätzing eine Friedensmesse zelebrieren.

Konzert mit Maybebop

Internationale Chorwettbewerbe, Folkloreveranstaltungen, Geistliche Chorkonzerte, eine Folklore-Gala und drei Abendkonzerte unter dem Motto „Harmonie meets friends“ werden am Samstag und Sonntag wieder viele Tausend Besucher nach Lindenholzhausen locken – davon sind die Festivalorganisatoren überzeugt.

Zum Auftakt bieten die Veranstalter zwei ganz besondere „Leckerbissen“: Das A-cappella-Pop-Quartett „Maybebop“ gastiert am Samstag, 20. Mai, ab 21 Uhr im Großen Konzertzelt auf dem Festivalgelände.

Am Donnerstag, 25. Mai (Christi Himmelfahrt), um 18 Uhr präsentiert die Harmonie in der Pfarrkirche St. Jakobus den dreifachen Echo-Klassik-Preisträger „Vocal Ensemble Singer Pur“. Der Kartenvorverkauf läuft unter und für das MAYBEBOP-Konzert und für „Singer Pur“ per E-Mail über information@harmonie-festival.de. Karten sind auch erhältlich in der Wendelinus-Apotheke in Lindenholzhausen sowie in der Ticketzentrale in Limburg.

Auch für die Festival-Abendkonzerte und insbesondere für das Preisträgerkonzert am Sonntagabend kann man schon Eintrittskarten anfragen über die E-Mail-Adresse information@harmonie-lindenholzhausen.de.

Weitere Informationen zum Festival und zum Festival-Programm unter .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare