Körperverletzung

Mann belästigt junge Frauen auf Kirmes - und schlägt plötzlich zu

  • schließen

Ein unbekannter Gast hat in einem Lokal in der Hadamarer Borngasse junge Frauen belästigt und einen Mitarbeiter geschlagen.

Hadamar - Die Hadamarer Kirmes stand dieses Wochenende auf dem Programm und Besucher kamen von nah und fern, um zu feiern und das hervorragende Wetter zu genießen. Leider war das aber nicht bei allen Gästen so.

Kirmes in Hadamar: Älterer Mann belästigt junge Frauen

In der Hadamarer Borngasse spielte in einer Gaststätte Musik und die Stimmung war ausgelassen. Einer der anwesenden Männer fiel aber wiederholt auf, weil er ständig junge Damen ansprach und diese belästigte.

Er betrat schließlich sogar noch einen für Gäste gesperrten Bereich der Gaststätte und wurde daraufhin von einem Mitarbeiter mehrmals aufgefordert, das Lokal zu verlassen. Der ungebetene Gast schlug dann auf dem Weg nach draußen dem Mitarbeiter, der ihn rauswerfen wollte, mit der flachen Hand in Nacken und Rücken. Daraufhin wurde die Polizei verständigt, aber bereits vor deren Eintreffen war der aggressive Gast spurlos verschwunden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirmes in Hadamar: Polizei sucht Zeugen und Hinweise zur Tat

Der unbekannte Mann soll etwa 50 Jahre alt sein, hat eine kräftige Gestalt und war bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem orangenen T-Shirt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat und dem mutmaßlichen Täter geben können. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06431 /914-00 entgegen.

(smr)

Lesen Sie auch:

Wüste Schlägereien auf Kerb - Polizei im Dauereinsatz

Bei der Dillinger Kerb war die Polizei im Dauereinsatz. Sie müsste mehrmals wegen körperlichen Auseinandersetzungen anrücken.

Renault fliegt aus Kurve und steht in Flammen - Ursache völlig unklar

Ein junger Mann verlor auf der B417 die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte gegen einen Baum und verletzte sich dabei schwer.

Kleine und große Dramen: Ein Nachmittag auf der Autobahnraststätte an der A3

Für einige ist es der letzte Stopp vor dem Ziel, für andere ein trostloser Haltepunkt weit weg von der Heimat. Ein Nachmittag auf dem Rastplatz an der Autobahn 3 in Limburgbietet kleine und große Dramen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare