+
Trifft er auch in Waldgirmes? Hadamars neuer Torjäger Yves Böttler. Foto: Tom Klein

Fußball-Hessenliga

Fünfter Streich der Kirdorf-Elf?

In der Fußball-Hessenliga geht es für den SV Rot-Weiß Hadamar Schlag auf Schlag. Am morgigen Tag der Deutschen Einheit reisen die Fürstenstädter zum SC Waldgirmes (Anstoß: 15 Uhr).

Es ist schon ein wenig suspekt. Vor nicht einmal vier Wochen steckten die Hadamarer, die im Übrigen am Dienstag, 30. Oktober, 19 Uhr, ihr Hessenpokal-Viertelfinalspiel beim KSV  Bauntal bestreiten,  im tiefen Abstiegssumpf. Jetzt, vier Spiele später, winkt urplötzlich Tabellenplatz fünf, vorausgesetzt morgen Nachmittag läuft alles optimal. Ohne Zweifel: Die Serie von mittlerweile vier Siegen in Folge ist beeindruckend. Die Verstärkungen zum Ende des Transferfensters waren notwendig und sind voll eingeschlagen. Und plötzlich sieht alles wieder ganz anders aus. Kein Wunder also, dass sich Trainer Torsten Kierdorf vor dem Auswärtsspiel beim SC Waldgirmes angriffslustig zeigt: „Wir wollen wieder mutig auftreten, uns Torchancen erarbeiten, und bestenfalls gewinnen.“ Selbstredend ist dafür aber, dass „wir läuferisch und kämpferisch absolut alles abrufen müssen“.

Der Gegner hat es in definitiv in sich. Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg – oftmals das schwerste – entwickelt sich der SCW schon wieder Richtung Top-Team. Tabellenplatz fünf trotz der Tatsache, dass schon die beiden Spitzenteams FC Gießen und Bayern Alzenau zu Gast waren, ist schon aller Ehren wert. Gegen den Tabellenzweiten hatte die Mannschaft von Trainer Daniyel Bulut sogar 3:1 gewonnen und damit für die erste und einzige Niederlage Alzenaus gesorgt. Torsten Kierdorf weiß um die Stärken des Kontrahenten: „Sie stehen in der Defensive sehr gut, lassen ziemlich wenig zu und verfügen in der Offensive über den einen oder anderen Spieler, der den Unterschied ausmachen kann. Wir müssen dort wieder geschlossen auftreten, wenn wir zumindest einen Punkt holen wollen.“

Angesichts der aktuellen Serie der Rot-Weißen sollte sich aber vor allem der Widersacher warm anziehen müssen. Was zu Beginn der Saison gegen die Fürstenstädter gelaufen war, läuft jetzt ein Stück weit für sie.

Mittwoch: SGB Fulda-Lehnerz - Türk Gücü Friedb. 14.00

Hessen Kassel - Viktoria Griesheim 14.00

SC Waldgirmes - SV RW Hadamar 15.00

Hünfelder SV - FSC Lohfelden 15.00

FC Ederbergland - KSV Baunatal 15.00

Spvgg. Neu-Isenburg - VfB Ginsheim 15.00

Buchonia Flieden - FV Bad Vilbel 15.00

FC Eddersheim - FC Gießen 15.30

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare