nnp_zing_2014_hadamar_or_4c
+
Das traditionsreiche Vier-Sterne-Hotel am Rand des Stadtzentrums ist vor sieben Jahren umfangreich saniert und durch einen Neubau erweitert worden.

Hadamar

Das Vier-Sterne-Hotel Nassau Oranien steht zum Verkauf

  • Joachim Heidersdorf
    vonJoachim Heidersdorf
    schließen

Familie Krämer bemüht sich auch um andere Lösungen - 35 Mitarbeiter betroffen

Hadamar – In Corona-Zeiten müssen solche Nachrichten aus dieser Branche nicht überraschen, doch in Hadamar wird sie wie eine Bombe einschlagen: Das Hotel Nassau-Oranien wird zum Verkauf angeboten! Damit steht in der Fürstenstadt nach dem Konvikt eine zweite wichtige Immobilie zur Disposition.

Wann der Komplex mit Wellness-Hotel und Restaurant am Rand des Stadtzentrums übernommen oder vielleicht geschlossen wird, ist offen. "Der Verkauf ist für uns nur eine Option - und nicht die liebste", sagte Bianca Krämer am Dienstag auf Anfrage dieser Zeitung. Ihr Mann Heino ist Inhaber und Geschäftsführer des Familienbetriebs. Er lässt das Objekt auf einem Online-Portal für 2,29 Millionen Euro offerieren; hinzu kommen sechs Prozent Maklerprovision.

Die wirtschaftlichen Probleme des renommierten Vier-Sterne-Hotels am Elbbachufer begannen nach unseren Informationen schon vor der Pandemie. Anfang des Jahres soll ein großer Kunde, der im Nassau-Oranien regelmäßig Tagungen abhielt, abgesprungen sein. Danach soll die Situation sich verschlechtert haben. "Im Sommer hatten wir so viele Tagestouristen wie noch nie", berichtet Bianca Krämer, "aber unser Hauptgeschäft, Tagungen und Feiern, ist durch Corona völlig weggebrochen". Deshalb prüfe man nun alle Möglichkeiten, wie es weitergehen könne - möglicherweise mit einem Partner.

Bürgermeister Michael Ruoff (CDU) versuchte, den Caritasverband, der auf dem alten Sportplatz ein Altenzentrum errichten will, für das Projekt zu gewinnen. Beide Seiten kamen aber nicht zusammen; dem Vernehmen nach wäre eine Umgestaltung des Hotels für diese Zwecke zu teuer geworden. Dass es nun auf dem Markt ist, erstaunt das Stadtoberhaupt. "Das habe ich nicht gewusst", sagte Ruoff auf Anfrage dieser Zeitung.

Das Nassau-Oranien ist eines von nur drei Vier-Sterne-Hotels im Landkreis - und das einzige mit einem modernen Wellness-Bereich inklusive Swimmingpool, Sauna, Solarium und Kosmetikstudio. Krämer hat das 1990 entstandene und aus mehreren Gebäudeteilen bestehende Hotel 2012/13 umfangreich saniert und mit einem Neubau verbunden. Das Objekt verfügt über 60 Zmmer, Restaurants, Café, Bar, Weinstube, Gewölbekeller, Tagungsräume, Festsaal, Dachterrasse, Kegelbahnen und einen romantischen Garten..

Das Hotelgelände umfasst 2173 Quadratmeter. Hinzu kommen angrenzende denkmalgeschützte Fachwerkhäuser, die derzeit als Abstellfläche benutzt werden und zu Wohnhäusern ausgebaut werden können. Die gesamte Nutzfläche beträgt 4400 Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare