+
Wenn der HR kommt, ist im ?Dollen Dorf? Oberzeuzheim das Oktoberfest im Januar.

Hadamarer Stadtteil

Oberzeuzheim ist "Dolles Dorf" - Fernsehbeitrag läuft in der Hessenschau

  • schließen

Rund drei Wochen nach dem benachbarten Niederzeuzheim hatte gestern auch Oberzeuzheim seinen Auftritt beim Hessischen Rundfunk. Denn auch dieser Hadamarer Stadtteil wurde als „Dolles Dorf“ ausgelost. Spannung und Aufregung waren groß.

Kaum war am Donnerstagabend der Name Oberzeuzheim aus der Lostrommel des Hessischen Rundfunks für die Sendung „Dolles Dorf“ gezogen worden, versammelte sich das halbe Dorf, um gemeinsam mit Ortsvorsteherin Karin Stähler (FWG) den Plan für den gemeinsamen Tag mit dem Hessischen Rundfunk abzusprechen. Schließlich gibt es einiges, was in der Fünf-Minuten-Sendung „Dolles Dorf“ am heutigen Samstag gesendet werden soll. Für die Vielfalt sorgten etwa die Vereinsvertreter. Zum Beispiel Thomas Weikert, Präsident des Welt-Tischtennisverbandes. Anschließend spielte die erfolgreiche Frauenmannschaft für das Fernsehteam. „Dass in Oberzeuzheim der Präsident des Welt-Tischtennisverbandes lebt, hab ich nicht gewusst“, war HR-Redakteur Philipp Wellhöfer überrascht.

Kulinarische Revolution

Und auch Hadamars Bürgermeister Michael Ruoff (CDU) lernte an diesem Tag noch etwas Neues. Ihm war nicht bekannt, dass der erste Fernsehkoch im Deutschen Fernsehen, Clemens Willmenrod, in Oberzeuzheim geboren wurde. Daher war es für das Fernsehteam keine Frage, auch Hawaii-Toast zum Thema zu machen, das von Clemens Willmenrod in den 60er Jahren kreiert wurde. „Damit wurde die Welt kulinarisch verändert“, sagte Philipp Wellhöfer.

Weiter ging es mit dem Kolpingverein, der die Gelegenheit nutzte, um den Wallfahrtsort „Sieben Schmerzen“ zu präsentieren. Auch viele historische Altbauten wurden im Film festgehalten.

Ganz aufgeregt waren zu früher Stunde auch die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten. Sie studierten mit der in Oberzeuzheim tätigen Gesangspädagogin Sabine Hirler ein munteres Liedchen ein. Aus vielen Kehlen erklang hier „In Oberzeuzheim macht das Leben Spaß, in Oberzeuzheim gibt’s für jeden was“. Ein Sonderapplaus durch die HR-Mannschaft war dem kleinen Chor und Orchester sicher.

Nicht vergessen wurden auch die Stationen „Mühlen“ im Dorf, und auch dem ehemaligen Basaltsteinbruch wurde ein Besuch abgestattet. Hier erfuhren die HR-Leute durch Ortsbeiratsmitglied Jürgen Tripp so einiges über den Steinbruch. Am Feuerwehrgerätehaus erwartete das TV-Team ein von vielen Ortsvereinsmitgliedern spontan organisierter Oktoberfestzug: Trotz anhaltender Kälte wurden Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank geholt und „zur Gaudi“ dem Fernsehteam präsentiert.

Lob für die Kreativität

Als Abschluss nutzte dann auch noch die Chorgemeinschaft die Gelegenheit, um auf ihr 100-jähriges Bestehen in diesem Jahr hinzuweisen. Sie präsentierten in der Kirche gleich mehrere Lieder für das Fernsehteam. Ein großes Lob gab es am Ende von Hadamars Stadtchef Michael Ruoff, der die Kreativität der Oberzeuzheimer in seinem Lob hervorhob.

Nach den Dreharbeiten stand für Redakteur Philipp Wellhöfer stundenlange Studioarbeit an. Denn aus dem gesamten Filmmaterial wurde ein Beitrag in einer Länge von fünf Minuten zusammengeschnitten und vertont. Gesendet wird der Beitrag dann am heutigen Samstag in der Hessenschau.

In zwei Plexiglastrommeln sind für diese Sendung „Dolles Dorf“ 900 Karten verteilt, auf denen die Namen von Gemeinden stehen, die vor der Gebietsreform weniger als 2000 Einwohner hatten. Seit Januar 1995 wird jeden Donnerstag gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare