Hanne Kah startet jetzt durch

Für die 23-jährige Hanne Kah aus Freiendiez und ihre Band hat sich ein Traum erfüllt. Die gelernte Logopädin hat einen Plattenvertrag ergattert. Am 22. Mai erscheint ihre neue EP „A Story Shared“ auf allen gängigen Download-Portalen.

Vier Monate lang haben Hanne Kah und ihr Team in Studios in Mainz und Breidenbach hart daran gearbeitet. Die Band verspricht eine gute Mischung zwischen schnellen und ruhigen Stücken, aber auch handgemachten und stimmgewaltigen Folk-Rock mit Einfluss aus den Sparten Country und Pop. Neben der Frontfrau gehören zu der heimischen Formation, die wöchentlich in ihrer Freiendiezer Bandwohnung probt, der Gitarrist Patrick Jost, Schlagzeuger Malte Schmidt und Bassist Maximilian Derkum. Hanne Kah persönlich schreibt die englischen Songtexte und zeichnet ebenfalls verantwortlich für die musikalischen Arrangements. Unterstützt wird sie hierbei von ihrem Gitarristen, Patrick Jost.

Das Plattenlabel Triumphton war auf die Band aufmerksam geworden, weil sie die Verantwortlichen mit dem Song „Current“ zum Kurzfilm „Pusteblume“ überzeugt hatte, eingespielt mit dem Produzenten Marc Jullien und für den Künstler Johannes van de Loo. Auf der neuen CD sind aber auch Stücke wie „Blood“ und „Once again“, die die Fans von den Hanne-Kah-Livekonzerten kennen, oder mit „The Story“ ein Cover der Songwriterin Brandi Carlile, Kahs großem Vorbild. Die Freiendiezerin macht Musik mit Herzblut, allerdings nicht hauptberuflich, um nicht finanziell von davon abhängig zu sein. Auch ihre künstlerischen Freiheiten will sie sich bewahren. Die Musik machte Hanne schon als kleines Kind Spaß. Sie absolvierte eine musikalische Früherziehung, lernte später Gitarre und Klavier und begann zu singen. Kah, die am Diezer Sophie-Hedwig-Gymnasium Abitur machte, wurde derart von der künstlerischen Leidenschaft gepackt, dass sie entschied, ihre eigene Band zu gründen. Über eine gute Freundin lernte sie Patrick Jost kennen, der seitdem mit ihr den Kern von „Hanne Kah“ bildet.

Gleich den ersten Bandcontest gewannen sie, und da dem Publikum die Musik gefiel, ging es immer weiter. Über Mund-zu-Mund-Propaganda wurden vor allem an Hannes Studienstadt Mainz immer mehr Leute auf die Band aufmerksam, die Auftritte wurden mehr und größer. So spielte „Hanne Kah“ letztes Jahr bei „HR3@night“ als Vorgruppe von Andreas Bourani, der ja bekanntlich letzten Sommer mit seinem WM-Song „Ein Hoch auf uns“ bundesweit richtig durchstartete. Weitere Höhepunkte waren der Auftritt beim Berliner „Siebenklangfestival“ und ein gemeinsamer Gig mit den deutschen „Eurovision Songcontest“-Finalteilnehmerinnen von Elaiza .

Höhepunkte 2015

sollen ein Auftritt beim Berliner Inselleuchten-Festival mit „Tatort“-Sänger Axel Prahl, Marla Glen und der „Wir sind Helden“-Frontfrau Judith Holofernes werden sowie ein Konzert auf Mallorca bereits im Mai. Hanne Kah wurde Bundessiegerin der Berliner Festspiele und wurde bei Antenne Mainz zur „Geilsten Mainzer Band“ gekürt. Auch Nominierungen beim Deutschen Pop- und Rock-Preis unterstreichen die Qualität der Band, die in Mainz oder im Rhein-Main-Gebiet bei großen Veranstaltungen wie dem Museumsuferfest oder dem Wiesbadener Stadtfest spielt. Wer Hanne aber mal im näheren Umfeld live erleben möchten, hat die Möglichkeit dazu am 13. Mai und 3. Juni im Bad Camberger Amthofcafé, am 21. Juni bei „Fete de la Musique“ in Weilburg, am 29. August in Mengerskirchen am Seeweiher im „Dingens am See“ sowie am 13. Dezember im Kreml in Zollhaus.

Weitere Auftrittstermine und Informationen zur Band sowie zu der neuen EP (Single mit mehreren Titeln) erhalten Interessierte über die Homepage . rok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare