35 Helfer packten beim Umwelttag in Eppenrod zu

  • schließen

Die Mischmaschine hatten sie zunächst im Geräteschuppen abgestellt, dann aber doch hervorgeholt: In wetterfester Kleidung nahmen 35 Helfer am Samstag den Umwelttag in Eppenrod in Angriff.

Die Mischmaschine hatten sie zunächst im Geräteschuppen abgestellt, dann aber doch hervorgeholt: In wetterfester Kleidung nahmen 35 Helfer am Samstag den Umwelttag in Eppenrod in Angriff. Gleich an mehreren Stellen im Ort musste Hand angelegt werden – auf dem Spielplatz, wo der Sand ausgetauscht werden musste, am Jugendraum, wo eine Stellfläche zum Behindertenparkplatz erweitert wurde, oder auch auf dem Feldweg zu den Windrädern, wo Schlaglöcher auszubessern waren. Auf dem Anbau des Forsthauses tauschten die Einsatzkräfte alte Ziegel gegen neues Trapezblech aus, und am Friedhof wurden erst Vorbereitungen für einen Gehweg getroffen. Der Schotter ist verteilt, die Reihe Kantensteine gesetzt.

Eher im Verborgenen wurde im Rathaus gewerkelt, wo die Decke zwischen Obergeschoss und Speicher mit einer 20 Zentimeter dicken Dämmung versehen wurde. „Hoffentlich wird man das spüren“, sagte Ortsbürgermeister Oliver Lankes, der mit Einsparungen im Gemeindesäckel und angenehmen Temperaturen im Stockwerk mit dem Ratssaal gleich zwei Vorteile im Sinn hat.

(hbw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare