Der voll besetzte Lkw-Parkplatz auf der Autobahnraststätte Limburg Ost am Dienstagabend.
+
Der voll besetzte Lkw-Parkplatz auf der Autobahnraststätte Limburg Ost am Dienstagabend.

Lkw-Parkplätze

Stellplatz-Ärger an der A3: Nach zwölf Jahren weiter keine Lösung in Sicht

Wo sollen die Lkw-Fahrer jeden Abend hin? Das wird seit Jahren "geprüft". Eine Lösung ist noch immer nicht in Sicht.

Limburg-Weilburg – Was machen die dringend benötigten Stellplätze an der A 3 für Lkw-Fahrer? Immerhin rund 450 Parkplätze werden zwischen dem Autobahndreieck Dernbach und dem Wiesbadener Kreuz für beide Fahrtrichtungen benötigt, von denen ein großer Teil auf den Landkreis Limburg-Weilburg entfallen soll.

Wir haben der für dieses Thema seit Anfang des Jahres zuständigen Autobahn GmbH mit Sitz in Montabaur mehrere Fragen zu diesem Komplex gestellt. Tenor der dürftigen Antworten: Es wird geprüft.

Lkw-Stellplätze an der A3: Pläne für größere Rastanlage in Limburg aus 2009

Nur mal zur Erinnerung: Die ersten Überlegungen, eine neue, größere Rastanlage in Limburg zu bauen, weil das Problem mit zu wenig Lkw-Stellflächen schon damals bekannt war, stammen aus dem Jahr 2009.

Und auf die Frage, bis wann eine Entscheidung zur Lösung des Stellplatzproblems für Lkw getroffen werden soll, kommt folgende Antwort: "Leider gestaltet sich die Baurechtsbeschaffung aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichsten Einwendungen immer zeitintensiver und schwieriger", teilt die Sprecherin der Autobahn GmbH in Montabaur, Mandy Burlaga, mit. "Der derzeitige Betrachtungshorizont ist das Prognosejahr 2030." Man liest diesen Satz und fragt sich unweigerlich: Ist das jetzt ernst gemeint oder Realsatire?

Lkw-Stellplätze an der A3 bei Limburg: Lkw-Fahrer wissen nicht wohin

Jeder sieht das Elend abends und an den Wochenenden auf und an den Autobahnen. Die Lkw-Fahrer wissen nicht wohin mit ihren Fahrzeugen. Sie stehen zum Teil mit Warnblinklicht auf dem Standstreifen - um dann in ihren Fahrzeugen zu schlafen. Halten müssen sie irgendwann, um ihre vorgeschriebenen Ruhezeiten einzuhalten.

Früher Dienstagabend an der Autobahnraststätte Limburg Ost: Alle Lkw-Stellplätze sind belegt. Aber das reicht bei Weitem nicht. Überall, wo es irgendwie möglich erscheint, steht ein Lkw. Immer wieder kommen neue Lkw-Fahrer und suchen.

Lkw-Stellplätze an der A3: Noch mehr Platzmangel seit Raststätte Limburg West weg ist

Der Parkdruck ist auf dem Autobahnabschnitt zwischen Dernbach und Wiesbaden noch größer geworden, seit die Raststätte Limburg West in Richtung Frankfurt verschwunden ist. Durch den Neubau der Autobahnbrücke musste die Autobahn verschwenkt werden - die Raststätte West lag im Weg und musste weg.

Doch obwohl ein alternativer Standort in unmittelbarer Nähe zur Verfügung steht - das ehemalige Bundeswehrdepot am Elzer Berg auf Elzer Gemarkung - gibt es auch dort keinen neuen Sachstand. "Aufgrund des erheblichen Bedarfs an Lkw-Stellplätzen muss an dem neuen Standort bei Elz festgehalten werden", teilt Mandy Burlaga zwar mit. Aber: "Derzeit können keine verbindlichen Zeitangaben gemacht werden."

Lkw-Stellplätze an der A3 bei Limburg: Bestehende Raststäten sollen vergrößert werden

Hintergrund ist, dass ein kleiner Teil der erforderlichen Fläche auf der Gemarkung von Görgeshausen liegt. Und diese Kommune in Rheinland-Pfalz lehnt eine Autobahnraststätte in direkter Nähe zur Wohnbebauung strikt ab - aus Sorge vor zu viel Lärm, Licht und Prostitution.

Zur Lösung des Stellplatz-Problems sollen nun die bestehenden Raststätten beitragen - indem sie vergrößert werden. Das gilt sowohl für die Raststätten Bad Camberg Ost und West als auch für die Autobahnraststätte Limburg Ost in Richtung Köln. Auch an diesem Standort wird seit Jahren geprüft, die bestehenden Flächen zu erweitern. Doch auf die beiden Fragen an die Autobahn GmbH, wie viele zusätzliche Stellflächen dort nach derzeitigem Stand möglich sind und wann mit den Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten (der Raststätte) begonnen werden kann, kommt eine weitere dürftige Antwort: "Hier wird derzeit die Flächenverfügbarkeit geprüft."

Nach Informationen dieser Zeitung gibt es dafür mehrere Varianten. Im Idealfall könnten maximal rund 160 zusätzliche Stellplätze an der Rastanlage Limburg Ost geschaffen werden. Das setzt aber das Einverständnis eines großen Unternehmens voraus, das sich offenbar von den benötigten Flächen nicht trennen möchte. Daran scheitert auch die 1-b-Lösung mit rund 125 zusätzlichen Lkw-Parkplätzen. Die kleine Lösung, die umsetzbar wäre, kommt auf mindestens knapp 60 neue Stellplätze. Es gibt auch eine Variante mit immerhin knapp 90 Stellplätzen, was allerdings mit einem zum Teil komplizieren Rangieren der Lkw verbunden wäre.

Lkw-Stellplätze an der A3 bei Limburg: Komplett neue Raststätte noch nicht vom Tisch

Der ursprüngliche Plan, eine komplett neue Autobahnraststätte in Limburg an anderer Stelle zu errichten, und zwar in Höhe des ICE-Gebiets auf einem Streifen zwischen der A 3 und der B 8, und dann den alten Standort Limburg Ost aufzugeben, ist nach Burlagas Angaben offenbar noch immer nicht vom Tisch. "Dies steht in Abhängigkeit mit der Flächenverfügbarkeit am Standort Limburg Ost."

Die Stadt Limburg will diesen neuen Standort für eine Autobahnraststätte direkt vor dem Premium-Gewerbegebiet aber auf gar keinen Fall, weil sie diese Fläche gewerblich nutzen will und dafür bereits einen Bebauungsplan aufgestellt hat. Wie der Sprecher der Stadt, Johannes Laubach, mitteilt, ist die ablehnende Haltung der Stadt in dieser Frage in einem persönlichen Gespräch mit den Verantwortlichen bereits im Jahr 2019 mitgeteilt worden. Ein weiteres Gespräch habe es seitdem nicht mehr gegeben.

Ebenfalls noch nicht vom Tisch ist ein reiner Lkw-Parkplatz auf den Gemarkungen Brechen/Hünfelden. Ob dieser benötigt werde, hängt nach Auskunft von Burlaga von den "Ausbaumöglichkeiten auf den übrigen Autobahnraststätten" ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare