Konzert für die Flüchtlingshilfe

Die Initiative „Wir machen mit“ veranstaltet am Sonntag, 6. März, 16.30 Uhr, ein Benefizkonzert in der Rundkirche Oberneisen zugunsten der Flüchtlingshilfe Untere Aar.

Die Initiative „Wir machen mit“ veranstaltet am Sonntag, 6. März, 16.30 Uhr, ein Benefizkonzert in der Rundkirche Oberneisen zugunsten der Flüchtlingshilfe Untere Aar. „Wir machen mit“ gründete sich Januar 2005, kurz nach dem Tsunami in Südostasien. Sie feiert mit dem Konzert ihr zehnjähriges Bestehen.

In diesen Jahren hat die Initiative durch Konzerte, Lesungen, Feste, Sponsorenläufe und ähnliche Veranstaltungen eine stattliche Summe zusammengetragen und dem singhalesischen Kinderhilfswerk „Ladani“ zur Verfügung gestellt. Ab 2010, kurz nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti, arbeitete die Initiative mit der Haiti-Kinderhilfe zusammen, einer dort schon lange aktiven deutschen Hilfsorganisation, um medizinische und schulische Projekte zu unterstützen. Die Hilfsaktion für Haiti wurde Ende 2014 mit einem Benefizkonzert abgeschlossen.

Damals kündigte Achim Lauer, Arzt aus Burgschwalbach und Mitbegründer von „Wir machen mit“, an, künftig auch lokale Projekte zu unterstützen.

Mit der wachsenden Zahl der Asylsuchenden entstand in der Verbandsgemeinde Hahnstätten die Flüchtlingshilfe Untere Aar, die sich von Anfang an für die neuen Mitbürger in der Region engagiert und dafür mit dem Bürgerpreis der Aar-SPD ausgezeichnet wurde.

Um die Arbeit zu unterstützen, organisiert „Wir machen mit“ das Benefizkonzert in Oberneisen. Dort stellen sich heimische Musiker und Sänger erneut in den Dienst einer guten Sache. Mit dabei ist der im vergangenen Jahr gegründete Männerchor Aartal unter der Leitung von Eberhard Biebricher. Zum wiederholten Mal unterstützt Uwe Wagner, büroleitender Beamter der Verbandsgemeinde Diez, die Initiative „Wir machen mit“. Er gastierte vor einigen Jahren mit seinem Hang, einem Percussion-Instrument, in Oberneisen.

Jetzt sorgt er gemeinsam mit der Schriftstellerin Michaela Abresch für die ruhigen und nachdenklichen Zwischentöne. Beide laden in Wort und Klang in eine geheimnisvolle Welt mit Geschichten aus den Büchern von Michaela Abresch ein. Die Texte werden ergänzt von Uwe Wagners selbst komponierter Hang-Musik. Den musikalischen Höhepunkt setzt das Ensemble Amaryllis. Zusammen mit Akkordeon, Oboe, Geige, Bass und Percussion machen sich die Musiker Werke der unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen zu eigen.

Die Sänger und Musiker sorgen – gepaart mit der guten Akustik der Rundkirche – für einen besonderen Nachmittag. In kurzen Beiträgen berichtet „Wir machen mit“ über die Situation der Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Hahnstätten, stellt die Projekte und Planungen vor. Weiter zeigt die Fotografin Alea Horst (Altendiez) Bilder, die sie zu Beginn dieses Jahres auf der griechischen Insel Lesbos machte. Sie half dort mit, Menschen auf den ankommenden Flüchtlingsbooten zu versorgen. Dabei hielt sie dramatische Situationen mit ihrer Kamera fest.

Der Eintritt zum Konzert in der Rundkirche ist frei, um Spenden für die Flüchtlingshilfe wird gebeten.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare