Bei dem Brand eines Wohnhauses in Limburg-Ahlbach wurden am Donnerstag (08.01.2021) sechs Menschen verletzt.
+
Bei dem Brand eines Wohnhauses in Limburg wurden am Donnerstag (08.01.2021) sechs Menschen verletzt.

Wohnungsbrand

Wohnungsbrand hat tragische Folgen – doch die Dorfgemeinschaft zeigt viel Solidarität

Bei einem Wohnungsbrand in Limburg verletzt sich eine Frau beim Sprung aus dem Fenster lebensgefährlich. Doch in der tragischen Situation gibt es kleine Lichtblicke.

  • In einer Wohnung in Limburg bricht am Donnerstag (07.01.2021) ein Feuer aus.
  • Beim rettenden Sprung aus dem Fenster verletzt sich eine Frau lebensgefährlich.
  • Viele Menschen solidarisieren sich mit der betroffenen Familie.

Update vom Donnerstag, 14.01.2021, 12.17 Uhr: Die junge Frau aus Limburg, die sich mit einem Sprung aus dem Fenster vor einem Feuer rettete, ist aus dem künstlichen Koma geholt worden. Diese Meldung aus dem Krankenhaus bestätigte Jens Bender, Ortsvorsteher in Limburg-Ahlbach, gegenüber dem Radiosender „FFH“. Nach der Rettungsaktion aus dem oberen Stockwerk des Einfamilienhauses in der Kirchstraße stünden der schwerverletzten 18-Jährigen aber noch einige Operationen bevor.

Das Haus ist bei dem Brand komplett zerstört worden, über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr Limburg waren im Einsatz. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 100.000 Euro. Vier Kinder wurden von einer Nachbarin gerettet und kamen ebenfalls verletzt ins Krankenhaus. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Derweil haben sich viele Menschen aus dem Stadtteil von Limburg mit der Familie durch Geld- und Sachspenden solidarisiert, wie Bender zu „FFH“ sagte. So seien bislang rund 10.000 Euro zusammengekommen und das Dorfgemeinschaftshaus zum Lager umfunktioniert worden. Auch eine vorläufige Wohnung ist der Familie demnach organisiert worden.

Brand in Limburg: 18-Jährige springt auf der Flucht vor den Flammen aus dem Fenster

Erstmeldung vom Donnerstag, 07.01.2021, 13.44 Uhr: Eine junge Frau sprang am Donnerstag (07.01.2021) aus dem oberen Stockwerk eines Hauses in Limburg-Ahlbach, um sich vor einem Feuer zu retten. Bei dem Sprung verletzte sie sich schwer und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Es bestehe Lebensgefahr, teilt die Polizei mit. Die Einsatzkräfte wurden gegen 14.20 Uhr zum Einsatzort in der Kirchstraße in den Limburger Stadtteil Ahlbach gerufen, teilt ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mit.

Der erste Stock des Hauses soll bei dem Brand in Limburg bereits vollständig in Flammen gestanden haben, als die Einsatzkräfte eingetroffen sind, berichtet die Feuerwehr Limburg. Ein Angriffstrupp der Feuerwehr konnte den Brand auf den Wohnbereich begrenzen. Währenddessen haben Atemschutzträger nach der vermissten Frau gesucht, heißt es im Bericht. Die Feuerwehrleute konnten verhindern, dass sich der Brand auf eine angrenzende Wohnung ausbreiten konnte. Allerdings hätte sich das Feuer bis in das Dachgeschoss ausbreiten können, so die Feuerwehr Limburg. Das Haus sei unbewohnbar.

Brand in Limburg: Nachbarin rettet vier Kinder aus dem Haus

Neben der schwerverletzten Frau sind auch vier Kinder unter den Verletzten. Eine Nachbarin soll sie aus dem brennenden Wohnhaus gerettet haben, berichtet die Feuerwehr. Sie kamen wegen Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser. Eine weitere Person habe einen Schock erlitten und sei ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden, teilt die Polizei mit.

Die Ursache des Brandes im Limburger Stadtteil Ahlbach, bei dem sich eine Frau mit einem Sprung aus dem Fenster rettete, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Limburg ermittelt. Aktuell gebe es keine Hinweise auf Brandstiftung, so die Polizei.

Sechs Verletzte: Polizei ermittelt nach Wohnungsbrand in Limburg

Am Einsatz seien etwa 100 Kräfte der Feuerwehren aus Ahlbach, Limburg-Offheim, Dietkirchen, Lindenholzhausen und mehrere Rettungswagen und Notärzte beteiligt gewesen, so die Feuerwehr Limburg. Die Kirchstraße war voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 100.000 Euro.

Ein anderer Brand in Limburg forderte die Feuerwehr ebenfalls heraus. Mehrere Hütten in einer Kleingartenanlage standen in Flammen. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion