In Murcia in Südspanien haben Helga Hauck-Münz und Dieter Münz aus Limburg diese Platanen-Allee gesehen, die gerade neu gestaltet wird. "Vielleicht eine gute Anregung für Limburg", meinen die beiden NNP-Leser. Foto: privat

Platanen in Gefahr

Erhalt der Bäume am Neumarkt: Limburger Bürgerinitiative macht Druck

Baumschützer sammeln in Limburg Unterschriften, um bis zum Frühjahr 2020 ein Bürgerbegehren zu erwirken. Es soll verhindern, dass in der Innenstadt Platanen gefällt werden. 

Limburg - Nachdem die CDU-Fraktion erklärt hat, warum sie bei der geplanten Neugestaltung des Neumarkts auf die Platanen verzichten will, hat sich eine Bürgerinitiative zu Wort gemeldet, die die Platanen erhalten will. Derzeit werden Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt. Ziel ist ein Bürgerentscheid, der im Frühjahr 2020 stattfinden könnte.

Warum wird durch einen Wegfall der Platanen die Aufenthaltsqualität erhöht, fragt sich die Bürgerinitiative. „In den letzten Wochen konnten wir feststellen, dass sehr viele auswärtige Besucher zum Einkaufen nach Limburg kommen. Die meisten Menschen, die uns dort gesehen haben, waren erschüttert, dass man die großen, über 40 Jahre alten Bäume ersetzen möchte“, sagt Frauke Ebel-Leither von der Bürgerinitiative. 

Limburg: Bürgerinitiative schlägt Alarm wegen Bäumen

Dass in Zeiten des Online-Handels eine „Verschönerung“ nicht unbedingt hilft, mehr Menschen in die Stadt zu bekommen, habe die Entwicklung in der Grabenstraße gezeigt. Die Bevölkerung solle aufgeschreckt werden, es könnten künftig keine Veranstaltungen mehr auf dem Neumarkt stattfinden, sofern die Platanen erhalten bleiben, sagt Ebel-Leither. Angeblich sei wegen der größeren Baumscheiben nicht mehr genug Platz für die Beschicker und Aussteller vorhanden.

Limburg unter Schock: Mann kapert Lkw und rammt mehrere Autos 

Angelika Seip hält dagegen: „Es gibt vielfältige Baumschutzprogramme, zum Beispiele überfahrbare Baumscheiben oder Luftkammerplatten, hierüber wird leider kein Wort verloren. Dies ist anscheinend nur in anderen Städten möglich.“ Ein Platz zum Verweilen werde durch den Erhalt der Platanen nicht beeinträchtigt. Zudem benötigen auch neue Bäume ausreichend dimensionierte Pflanzscheiben, wenn die Bäume zu einer nutzbaren Größe heranwachsen sollen. 

Streit um Bäume in Limburg: Bürgerinitiative verurteilt CDU-Argumente

Die Ausführungen der CDU, die 20 Platanen durch 16 „besser geeignete Bäume, die dem Neumarkt im Sommer ein besseres Mikroklima und einen echten Schattenwurf verschaffen sollen“,zu ersetzen, finden die Mitglieder der Bürgerinitiative absurd. „Wir bekommen ständig Fotos geschickt aus anderen Städten, auf denen Platanen in voller Pracht und unter durchaus schlechteren Bedingungen zu sehen sind“, sagt Patricia Wolf von der Bürgerinitiative.“ 

Sie fügt hinzu: „Platanen sind robuste Stadtbäume, sie spenden Schatten, sofern sie nicht übermäßig zurückgeschnitten werden, kühlen und reinigen die Luft. Selbst die stark aufgeheizte Atmosphäre, eine geringe Luftfeuchtigkeit und überaus milde Wintertemperaturen, die eine natürliche Ruhephase verhindern, ertragen gerade Platanen ohne große Probleme.“ 

Bürgerinitiative will Bürgerentscheid zu Bäumen erwirken

Die Bürgerinitiative strebt mit ihrem laufenden Bürgerbegehren einen Bürgerentscheid an, der dazu dienen soll, die Platanen auf dem Neumarkt bei der Neugestaltung zu erhalten. Dazu werden derzeit Unterschriften gesammelt. „Die Entwicklung im Entscheidungsprozess für die beabsichtigte Neugestaltung des Neumarktes empfinden wir als wenig transparent und unsachlich“, so Dieter Sanio, Mitglied der Bürgerinitiative. 

Das Planungsbüro Büro Dutt und Kist sei bereits vor mehreren Jahren mit der Ausarbeitung eines Entwurfes beauftragt worden. Es liegen mehrere und kostengünstigere Entwürfe vor, die Bestandsbäume in die Planung mit einbezogen haben, unter anderen auch von Dutt und Kist. Wir können davon ausgehen, dass allen planenden Büros das Gutachten von 2012 als Grundlage vorgelegt wurde. 

Limburg: Bürgerinitiative für Baum-Erhalt sieht sich als abhängig

Das Gutachten bescheinigt den Platanen Vitalität und gibt genau vor, wie mit diesen in Zukunft umzugehen ist.“ Frauke Ebel-Leither: „Wir gehören keiner Partei an und gehören auch nicht zu den typischen „Wutbürgern“. Aber „wir unterstützen nicht die ständigen Täuschungsmanöver der Politiker in Bezug auf die Neugestaltung des Platzes“.

Die Diskussion um die Platanen am Neumarkt in Limburg zieht sich schon seit Monaten hin, berichtet die FNP.* Ein Experte bewertete zuletzt die Situation. Infos zu den Ergebnissen blieben zuletzt unter Verschluss

(red)

Die Frankfurter Neue Presse ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare