+
Ein Lkw ist auf der A3 ausgebrannt.

Starke Rauchentwicklung

Lkw-Brand auf der A3 sorgt für stundenlange Sperrung

Auf der A3 sorgte ein Lastwagenbrand für eine stundenlange Sperrung der Fahrbahn. Es kam zu einem kilometerlangen Stau.

Update, 2. Juli, 14:50 Uhr: Die Bergung des auf der A3 ausgebrannten Lkws ist vollständig abgeschlossen. Die Fahrbahn wurde freigegeben.

Update, 2. Juli, 11:40 Uhr: Ein Großalarm forderte heute Morgen mehrere Stunden die ganze Kraft der Einsatzkräfte der Elzer Freiwilligen Feuerwehr. Um 6:10 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Großeinsatz auf der A3 gerufen. Kurz vor der Abfahrt Limburg-Nord, auf Höhe von Staffel, stand in Fahrtrichtung Frankfurt ein holländischer Lkw in Flammen. Wie der unverletzte Fahrer berichtete, bemerkte er aus dem Motorbereich Rauchentwicklung und stoppte sofort sein mit Elektrokabeln beladenes Fahrzeug. Mehr konnte er aber nicht ausrichten, denn in kürzester Zeit machten sich die Flammen über das gesamte Fahrzeug breit. 

Brennender LKW: Schwierige Löscharbeiten auf A3

Die sofort alarmierte Elzer Feuerwehr fand dann den in Vollbrand befindlichen Lkw vor und begann sofort mit den Löscharbeiten. Diese gestalteten sich aber als schwierig, da die Ladung nur mit Schaum zu löschen oder zumindest einzudämmen war. So loderten immer wieder blaue Flammen aus der Ladung. Um nun besser an die brennende Ladung zu kommen wurde zusätzlich die Drehleiter angefordert. Auch die Limburger Feuerwehr wurde alarmiert und war mit Wasser führenden Fahrzeugen zur Stelle. Das Feuer und die tiefschwarzen Rauchwolken waren kilometerweit zu sehen. 

Großeinsatz der Feuerwehr auf der A3. 

Daher wurden die Anwohner über Radio aufgefordert die Fenster zu schließen, da nicht auszuschließen war, dass gesundheitsschädlicher Rauch sich breit machte. Die Autobahn war auf der linken wie auf der mittleren Spur komplett gesperrt. Dadurch entstand ein Rückstau über 10 Kilometer. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Straßenmeisterei aktiv, um über Reparaturarbeiten an der geschädigten Fahrbahn zu entscheiden. Die Bergungsarbeiten haben inzwischen begonnen. Wie lange diese und der damit verbundene Stau noch dauern, ist bisher noch unklar. 

Stau auf der A3 - Feuerwehr im Einsatz

Erstmeldung, 2. Juli, 8:21 Uhr: Aktuell steht ein Lkw auf der A3 zwischen Montabaur und Limburg-Nord in Flammen. Es kommt zu einer starken Rauchentwicklung - das ist auch für die Anwohner gefährlich. 

Das Feuer sorgt für starke Verkehrsbehinderung in Richtung Süden. Aktuell staut sich der Verkehr auf etwa acht Kilometer. Das Fahrzeug hatte Kabel geladen, deshalb ist das Feuer laut Polizei besonders rauchintensiv. Anwohner im Bereich Limburg-Staffel werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. 

marv/kdh/ red

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mega-Stau nach Unfall auf A3 – Mehrere Verletzte

Auf der A3 hat es gekracht. Durch den Unfall ist die Autobahn in Richtung Köln vollgesperrt und der Verkehr staut sich auf 20 km. Sechs Personen wurden teils schwer verletzt.

Zwei Tote auf der A67 bei Rüsselsheim – Autobahn über viele Stunden voll gesperrt

Bei einem Unfall auf der A67 bei Rüsselsheim-Ost sind am Nachmittag zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Autobahn war über viele Stunden voll gesperrt, die Unfallursache ist noch unklar.

Flixbus: Verletzte sorgen für dramatische Szenen nach A1-Unfall auf Autobahn

Ein Flixbus stürzte auf der Autobahn A1 bei Osnabrück nahe Bremen beim Unfall in einen Graben. Die Verletzten sorgten in Niedersachsen für dramatische Szenen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare