+
Der neu Neumarkt in Limburg

Neue Bäume

Der neue Neumarkt in Limburg - erste Pläne vorgestellt

  • schließen

Alles neu am Neumarkt in Limburg, mit neuen Bäumen und mehr Sitzgelegenheiten soll der Plan überzeugen. 

Limburg - Nach langjähriger Diskussion über die Neugestaltung des Neumarkts soll es jetzt konkret werden. So konkret, dass in der kommenden Sitzungsrunde der Stadtverordneten, die nächste Woche beginnt, festgelegt werden kann, wie der neue Neumarkt 2021 aussehen wird. 

Das Planungsbüro Dutt & Kist, das sich mit seinen Ideen in einer Ausschreibung durchgesetzt hatte, hat auf Wunsch des zuständigen Ausschusses seine Planung noch einmal überarbeitet.

Neumarkt in Limburg wird saniert

Über diesen Entwurf beraten die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Mittwoch, 21. August. Sollte es eine Beschlussempfehlung geben - wovon auszugehen ist - könnten die Stadtverordneten schon in ihrer Sitzung am 3. September entscheiden. 

Die Stadtverordneten hatten sich bereits dafür ausgesprochen, dass der Neumarkt auf jeden Fall neu gestaltet werden soll, und zwar im nächsten Jahr, und sie haben den Magistrat bereits aufgefordert, in den Haushalt für das Jahr 2020 vier Millionen Euro einzustellen. Außerdem hatten sich CDU und SPD im Ausschuss dafür ausgesprochen, neue Bäume zu pflanzen. Ein von der Stadt beauftragter Baumgutachter empfiehlt das, weil der dauerhafte Erhalt der Platanen durch die anstehenden Bauarbeiten gefährdet sei und es bei einem Erhalt der Platanen Probleme mit den Wurzeln geben könne (Stolperfallen).

Knapp 3 Millionen Euro kostet der Neumarkt

Der Magistrat geht von Gesamtkosten in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro brutto aus. Eine Neugestaltung dürfte allerdings teurer werden, weil der (vorgesehene) Neubau der beiden Pavillons und eine (eigentlich notwendige) Sanierung der Ver- und Entsorgungseinrichtungen in dieser Kostenschätzung noch nicht enthalten ist.

Und das sind die Eckpunkte für einen neuen Neumarkt:

Neue Bäume:16 neue Bäume sollen gepflanzt werden (derzeit sind es 20 Platanen). Es bleibt bei den bisherigen Standorten - nur in der Mitte des Platzes, in Richtung Bahnhof, soll durch den Wegfall von vier Bäumen ein offener Platz entstehen, um flexibler auf Veranstaltungen reagieren zu können. Welche Bäume neu gepflanzt werden, steht noch nicht fest; das soll später geklärt werden.

Wasserspiel mit Fontänen:An den Georgsbrunnen kommt ein Wasserspiel, ähnlich wie am Europaplatz neben dem Rathaus.

Pavillons:Die beiden Pavillons (Kiosk und WC sowie ein Imbiss) sollen neu gebaut werden. Wie sie künftig aussehen, steht noch nicht fest. Die Planung muss nach Angaben des Magistrats durch ein Architekturbüro erfolgen.

"Sitzinseln":An einzelnen Bäumen und Staudenbeeten sollen "Sitzinseln" mit Arm- und Rückenlehnen entstehen - aus Beton und Holz. Zusätzlich sollen mobile Stühle "im Stil von Garten- oder Bistrostühlen" aufgestellt werden, wie es in der Vorlage des Magistrats weiter heißt, die frei verteilt und bewegt werden können. Allerdings müssten diese Stühle nachts vor Diebstahl gesichert werden.

Platz für Fahrräder

Fahrradständer:Es soll mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geben (für insgesamt 20 Räder).

Mülleimer:Der Neumarkt soll sechs neue Abfallbehälter bekommen. Der Clou: Sie sind mit einem Sensor ausgestattet und können signalisieren, wenn sie voll sind und geleert werden müssen. "Die Leerung erfolgt über die Saugeinrichtung, die standardmäßig in Klein- und Großkehrmaschinen verbaut ist", heißt es in der Vorlage des Magistrats.

Neue Laternen:Es werden am Rand Mastleuchten (wie in der Fußgängerzone) aufgestellt, die im Abstand von 15 Metern Richtung Fassaden leuchten sollen. Im inneren Bereich (wo die bisherigen vier Baumstandorte wegfallen) sollen zwei sogenannte "Schweinwerfer-Bäume" installiert werden, um diesen Bereich zu beleuchten. Am Georgsbrunnen soll es sowohl Brunnen- als auch Baumstrahler geben.

Keine Behindertenparkplätze:Der Magistrat hatte geprüft, ob es möglich ist, in der Neumarkt-Zufahrt von der Graupfortstraße aus Stellplätze für körperlich eingeschränkte Autofahrer zu schaffen. Das scheitert nach Angaben des Magistrats jedoch an den mangelhaften Platzverhältnissen, weil zwei Fahrspuren und beidseitige Gehwege zu berücksichtigen seien.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zwei Männer verprügeln sich - Polizei staunt über die Waffen
Zwei Männer gehen in Limburg aufeinander los - als die Polizei anrückt staunt die ordentlich über die Waffen der beiden Streithähne.

Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der A3 bei Bad Camberg
Bei einem Unfall auf der A3 bei Bad Camberg wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare