Limburg: Mann wirft Molotowcocktail durch Küchenfenster auf Familie
+
Brandanschlag auf Familie (Symbolbild)

Schock am Abend

Anschlag auf Familie: Mann wirft Molotowcocktail durch das Küchenfenster

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Bei Limburg wirft ein Mann einen Molotowcocktail durch das Küchenfenster einer Mengerskirchener Familie. Alle Hintergründe zur Tat.

  • Brandanschlag in Mengerskirchen bei Limburg an der Lahn
  • Mann wirft Molotowcocktail in Haus von Familie
  • Polizei Limburg macht Angaben zu möglichem Motiv

Mengerskirchen – Ein 34 Jahre alter Mann soll in Mengerskirchen in der Nähe von Limburg an der Lahn einen Brandsatz in das Haus einer Familie geworfen haben. Gegen 20 Uhr am Samstag (04.01.2020) schreckten die Bewohner hoch, weil sie hörten, wie das Küchenfenster zersplitterte, wie die Polizei Limburg später berichtete.

Limburg: Brandsatz fliegt durchs Küchenfenster, Schrecksekunde in Mengerskirchen

Die Hausbewohner fanden in ihrer Küche einen Stein und eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit, die beide ein zu diesem Zeitpunkt noch unbekannter Täter in die Wohnung geworfen hatte. Der Brandsatz schlug tatsächlich Flammen. Es gelang den Bewohnern jedoch, die Brandflasche zu löschen, bevor Schlimmeres passieren konnte. 

Limburg: Festnahme nach Brandanschlag bei Mengerskirchen

Keine der fünf anwesenden Personen wurde durch den Brandsatz verletzt, an dem Haus im Ortsteil Waldernbach entstand nach Angaben der Polizei Limburg lediglich ein geringer Sachschaden. 

Die Ermittler leiteten sofort nach dem glimpflich verlaufenen Brandanschlag die Fahndung nach dem Täter ein. Wenig später schon nahm die Polizei Limburg einen 34 Jahre alten Mann fest. Es handelt sich um einen Bekannten der Familie. Er soll den Brandsatz in das Haus geworfen haben. 

Polizei Limburg: Streit als Grund für Brandanschlag in Mengerskirchen

Erste Befragungen ergaben, dass ein Streit das Motiv für den Brandanschlag in Mengerskirchen sein könnte. Die genaueren Hintergründe will die Polizei Limburg jetzt ermitteln. 

Der Tatverdächtige muss sich nun wegen versuchter schwerer Brandstiftung vor Gericht verantworten. Ein Richter des Amtsgerichts Limburg ordnete eine Untersuchungshaft an. 

Besonders brisant ist der jüngste Fall der versuchten Brandstiftung in Mengerskirchen, einer 5000-Einwohner-Gemeinde rund 25 Kilometer nördlich von Limburg an der Lahn, weil dort erst vor wenigen Monaten bei einer schrecklichen Brand-Katastrophe in einem Wohnhaus zwei Kinder starben. Bis heute dauern die Untersuchungen zur Ursache an. 

(ag)

Ebenfalls zu einem Brand kam es in Villmar bei Limburg. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

In Weilmünster bei Limburg wurde ein 16-Jähriger Opfer eines Angriffs: Ein anderer stach bei einer Faschingsfeier auf ihn ein, berichtet fnp.de*.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare