Zweite Messe des Rotary Clubs

2000 glückliche Weinfreunde

  • schließen

Noch größer, noch besser und noch schöner: Die zweite Limburger Weinmesse hat gestern in der WERKStadt rund 2000 Besucher begeistert. Die ausrichtenden Rotarier und 40 Winzer waren ebenfalls glücklich. Der Erlös von mehr als 20 000 Euro kommt sozialen Projekten in der Region zugute.

. In Limburg floss gestern viel Wein in die Kehlen und damit viel Geld für gute Zwecke in die Kasse. „Großartig“. „Klasse“. „Toll“: Die mehr als 2000 Besucher und die 40 Aussteller der zweiten Limburger Weinmesse schwelgten in Superlativen. Und beim Kassensturz strahlten am Abend dann auch die Aktiven des Rotary Clubs (RC). Gäste, Sponsoren und Winzer sorgten für Einnahmen in Höhe von mehr als 40 000 Euro. Über die Hälfte bleibt als Erlös übrig, der sozialen Projekten, vor allem in der Region, zugute kommt. Das versprach RC-Präsident Jochen Altbrod, der allen Beteiligten dankte. Ein kleines Team der Rotarier hatte die Veranstaltung ein Jahr lang vorbereitet, am Sonntag waren gut 50 Helfer des Clubs im Einsatz.

„Die Organisation ist perfekt, die Location einmalig, das Publikum fachkundig und angenehm“, lobte etwa Stefan Rumpf vom renommierten Nahe-Weingut Kruger-Rumpf. „Ich bin bei vielen Weinverkostungen, doch eine so schöne Atmosphäre findet man sehr selten.“ Er war schon bei der Premiere dabei und aufgrund der positiven Erfahrungen gerne wiedergekommen. Michael Kriechel von der Ahr, einer der Aufsteiger in der Szene und gestern einer der „Neulinge“, äußerte sich ebenso begeistert. „Wir haben gut verkauft“, freute er sich.

Die zweite Weinmesse war nicht nur wegen der Zahl der Winzer doppelt so groß wie die erste. Diesmal hatte der Rotary Club die Fläche auf den zweiten Teil der WERKStadt-Mall (in der ehemaligen Richthalle) erweitert. Dadurch entzerrte sich die Veranstaltung; vor den 40 Ständen, an denen fast 400 edle Gewächse aus sieben Anbaugebieten kredenzt wurden, war es nicht so eng. Die Weinfreunde konnten ausgiebig probieren und fachsimpeln – und zur Erinnerung ein hochwertiges Glas mit nach Hause nehmen. Und das alles für nur zehn Euro. Die Kenner hoben neben der großen Auswahl die hohe Qualität der Weiß- und Rotweine sowie der Sekte hervor. „Hier schenken die Weingüter aus, was sie empfehlen, und nicht, was weg muss“, hieß es.

Nach dem großen Erfolg steht für die Rotarier fest, die Weinmesse regelmäßig auszurichten. Künftig immer am Sonntag nach Karneval, kündigte Ideengeber André Kramm an.

(hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare