Ein Auto fährt mit hoher Geschwindigkeit auf einer Autobahn.
+
Zwei junge Männer liefern sich auf der A3 offenbar ein illegales Autorennen – bis die Polizei sie in Limburg stoppt. (Symbolbild)

Von Idstein nach Limburg

Polizei stoppt illegales Autorennen auf der A3: „Halsbrecherische“ Manöver

  • Isabel Wetzel
    vonIsabel Wetzel
    schließen

Mit überhöhter Geschwindigkeit und rasanten Fahrmanövern rasen zwei junge Männer auf der A3 von Idstein bis Limburg. Dann stoppt die Polizei die Raser und nimmt sie fest. 

Limburg ‒ Nach einem mutmaßlichen illegalen Autorennen mit riskanten Fahrmanövern auf der Autobahn A3 zwischen Wiesbaden und Limburg hat die Polizei zwei junge Männer festgenommen. Die beiden 20-jährigen Kölner sollen am Dienstag (21.04.2021) auf „halsbrecherische Art und Weise“ zwischen Idstein und Limburg unterwegs gewesen sein und dabei andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben, wie die Polizei am Mittwoch (22.04.2021) mitteilte. Eine zivile Streife bemerkte die beiden Raser auf der A3, die den Anschein erweckten, „sich am Steuer ihrer Fahrzeuge zu duellieren“.

Anschließend beobachteten die Polizeibeamten unter anderem, wie die beiden Raser auf der A3 mehrere Verkehrsteilnehmer rechts überholten und anderen Autofahrern viel zu dicht auffuhren. Bei Geschwindigkeiten jenseits der 100 km/h näherten sich die jungen Männer während des illegalen Autorennens bis auf wenige Meter vorausfahrenden Autos, berichteten die Beamten weiter. Teilweise sollen die Fahrer mit Geschwindigkeiten um die 200 km/h unterwegs gewesen sein. Erlaubt sind auf diesem Abschnitt der A3 meist nur 120.

Autobahn A3: Polizei stoppt illegales Autorennen bei Limburg

Bei Limburg wurden die beiden 20-jährigen Raser den Angaben zufolge aus dem Verkehr gezogen. Inzwischen sei ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts des illegalen Autorennens eingeleitet worden. Zudem werde gegen einen Tatverdächtigen ermittelt, da er zunächst falsche Personalien angegeben hatte. Beide dürfen nach dem gefährlichen Rennen auf der A3 bis auf Weiteres kein Auto mehr fahren.

Vor einiger Zeit ist ein Mercedes-Raser auf der A3 in die Blitzer-Falle geraten. Bei erlaubten 80 war der Fahrer mit 244 km/h in einem Baustellenbereich unterwegs – und wurde erwischt. (iwe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion