Kanu-Club Limburg

Akrobatik an der Obermühle

Der Kanu-Club Limburg richtete zum vierten Mal die Jugendmeisterschaften im Kajak-Freestyle aus. Es wurden auch die Gewinner des deutschen Schüler-Cups ermittelt.

Dicht gedrängt standen die Zelte auf dem Gelände des Kanu-Clubs, waren doch über 30 junge Sportler sowie mehr als 20 Betreuer und Freunde schon tags zuvor angereist, um sich auf die Wettkämpfe vorzubereiten. So nutzten die begeisterten jungen Wassersportler bei einem offenen Training noch einmal die Möglichkeit, sich mit dem Limburger Lahnwasser an der rund 100 Meter entfernten Übungsstrecke bei der Obermühle vertraut zu machen.

Kajak-Freestyle ist eine vergleichsweise junge Sportart, welche in den letzten Jahren einen wahren Boom an Aktiven und Anhängern hervorgebracht hat. Hierbei gilt es sogenannte „Moves“ in Walzen mit Rückläufen oder Wellen im Fluss mit einem knapp zwei Meter langen Kajak zu zeigen. Diese werden dann – ähnlich wie beim Snowboard-Freestyle – mit verschieden hohen Punktzahlen von den Judges („Wettkampfrichtern“) in Ausführung und Bootsbeherrschung bewertet.

Der Wettkampftag startete dann mit 31 Sportlern aus neun Vereinen und vier Bundesländern in den verschiedenen Altersklassen, zunächst in den Vorläufen. Dazu hatte Tim Laun vom Veranstalter die Freestyle-angepasste Musik zur Untermalung ausgesucht, und die kritischen Judges bewerteten aufmerksam die akrobatischen Präsentationen. Hart kämpften die Sportler um die begehrten fünf Plätze der Finalläufe. Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann in die entscheidenden Wettkämpfe.

Bei den Juniorinnen U16 wiederholte Nele Barwich vom KC Wiedenbrück-Rheda ihren Erfolg von 2017 und belegte den ersten Platz vor Anica Schacher aus Ulm und der Limburgerin Nora Schlegel.

Bei den Schülerinnen U14 und U12 waren keine Limburger am Start, aber in der Altersklasse U10 trat Phyllis Göbel vom KC Limburg in ihrem ersten Freestyle-Wettkampf an und belegte den zweiten Platz hinter Elisa Steinke vom Kanu-Club Mehlem.

Bei den Jugendlichen U16 musste sich Joris Bruns vom KC Limburg knapp Leon Störmer vom KSC Villingen geschlagen geben. Platz drei belegte Linus Schütte (KCL). Jonas Sitta aus Limburg erreichte hier Rang fünf.

Die Schülerklassen U14 und U12 waren ohne Limburger Beteiligung, dafür trat in der Schülerklasse U10 Joel Jakob Stambke vom KCL in seinem ersten Wettkampf an. Er musste sich knapp Ben Haase (Wiedenbrück-Rheda) geschlagen geben, er konnte aber mit dem zweiten Platz sehr zufrieden sein.

Die Ergebnisse dieses Wettkampfes wurden zugleich für die Hessischen Meisterschaften gewertet. Bei der männlichen Jugend erzielte Joris Bruns den Landestitel vor Linus Schütte und Jonas Sitta. Hessische Jugendmeisterin wurde Nora Schlegel vor Phyllis Göbel (alle KC Limburg).

Blickt man auf das Wochenende zurück, lässt sich feststellen, dass alle Beteiligten mit Freude aufs nächste Jahr warten, um dann wieder ihr Können an der Limburger Obermühle unter Beweis zu stellen, ihre Titel zu verteidigen oder um einfach etwas mit den gewonnenen Freunden zu unternehmen, die ebenfalls die Leidenschaft fürs Kanu-Freestyle teilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare