+
Symbolbild: Bei einem Unfall zwischen Weilburg und Weilmünster ist ein 22-Jähriger ums Leben gekommen.

Schwerer Unfall auf B456

Toter bei Verkehrsunfall: 22-Jähriger stirbt bei Überholmanöver

  • schließen

Bei einem Unfall auf der B456 zwischen Weilburg und Weilmünster ist ein 22 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er verlor nach einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Limburg-Weilburg - Bei einem Unfall auf der B456 zwischen den Abfahrten Weilburg-Bermbach und Weilmünster-Ernsthausen (Kreis Limburg-Weilburg) ist es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 22 Jahre alter Mann kam dabei ums Leben. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr der 22 Jahre alte Mann aus dem mittelhessischen Weilburg-Odersbach mit seinem Auto die B456 aus Richtung Weilburg kommend in Richtung Weilmünster. Nach der Abfahrt Bermbach überholte der Mann ein Fahrzeug mit Anhänger. 

Tödlicher Unfall auf B456 bei Weilburg: Auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über Auto verloren

Beim anschließenden Einschweren geriet er auf regennasser Fahrbahn mit seinem Seat Ibiza ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Auto und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Der Fahrer des Wagens wurde dabei schwer verletzt. 

Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen kommt jede Hilfe für 22-Jährigen zu spät

Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen am Unfallort verstarb der schwer verletzte Fahrer noch an der Unfallstelle. 

Lesen Sie auch: Unfall auf A3: Fußgängerin auf Autobahn umgefahren

Die B456 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die Insassen des Fahrzeuges, dass dem 22 Jahre alten Mann nach dem Überholvorgang entgegenkam, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer 06471-93860 in Verbindung zu setzten. 

Mann rammt mit Lkw absichtlich mehrere Autos in Limburg – Polizei äußert sich zu Motiv

Am Montag, 7. Oktober 2019, ist ein Mann in Limburg absichtlich mit einem Lkw in mehrere Autos gefahren. Die Behörden vermuteten zunächst einen Terroranschlag. Dieser Verdacht erhärtete sich rund eine Woche nach dem Angriff nicht. Laut Polizei liegt das Motiv im persönlichen Bereich. Bei dem Unfall wurden acht Menschen verletzt. 

Krank durch Grippe: Medizinische Gesellschaft rät dringend zur Impfung - vor allem Ältere sollten die Warnung ernst nehmen.

In Limburg hat ein 25-Jähriger in der Kreisverwaltung randaliert und Mitarbeiter angegriffen.* Die Polizei musste eingreifen.

Zwei Männer geraten auf dem Parkplatz einer Klinik in Limburg aneinander. Einer steigt in seinen SUV und fährt gegen den Rollstuhl des anderen.

msb


*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare