Handball

Bittkau-Sieben muss zur TG Kastel – Gleich Härtetest für Bad Camberger Frauen

Die Handballer aus dem NNP-Land sind ab diesem Wochenende auf allen Ebenen im Einsatz.

Am Sonntagnachmittag fällt auch der Vorhang für den TuS Holzheim in der Landesliga Hessen-Süd, wenn um 17.30 Uhr das Gastspiel bei der TG Kastel ansteht (Leuschnerschule).

  MÄNNER: Landesliga Mitte: Mehr als zwei Monate Vorbereitungsphase stecken dann in den Knochen der Schützlinge von Christian Bittkau. Der Holzheimer Trainer hat in den letzten Wochen verstärkt sein Augenmerk auf die Verbesserung des Zusammenspiels seiner Truppe gelegt, die bis zuletzt einen Umfang von 19 Spielern aufwies. Für das erste Punktspiel müssen demnach fünf Akteure weichen, die verstärkt in der 2. Garnitur zum Einsatz kommen sollen. Einer davon könnte Lennart Jakobi sein, der sich im Spiel gegen Rüsselsheim eine Verletzung zugezogen hat, so dass sein Einsatz unwahrscheinlich ist. Gegenüber der Vorsaison können die Ardecker im Rückraum wieder auf Moritz Schneider und Robert Dettling zurückgreifen, während Spielmacher Marcel Schyga noch nicht einsatzfähig ist und Jan-Erik Wolfgram ebenfalls an einer langwierigen Verletzung laboriert. Die rechtsrheinischen Mainzer überraschten zum Saisonauftakt mit einem Sieg beim Mitfavoriten Breckenheim. Mit den Routiniers Holtkötter und Panzer im Rückraum haben sie eine wurfstarke Reihe aufzubieten. Im vergangenen Jahr brachten die Spieler von Kalli Klein den Ardeckern eine empfindliche Heimniederlage bei, die sich dafür aber mit einem Auswärtssieg im Rückspiel revanchierten. Vielleicht kommt bei den Gästen Tobias Baum wieder als Joker zum Zuge, der vor zwei Jahren die Kasteler Mannschaft mit 16 Treffern ganz alleine zerlegt hatte.

  Bezirks-Oberliga: HSG Neuenhain/Altenhain – TuS Holzheim II (So., 16 Uhr, Kahlbachhalle). Die HSG hat zum Auftakt in Idstein eine empfindliche 21:32-Niederlage kassiert. Auf der anderen Seite nutzte Holzheim das spielfreie Wochenende der Landesliga, um den Kader aufzufüllen. Das ist diesmal nicht möglich, da sich die beiden Spiele nahezu überschneiden.

  Bezirksliga C1: TuS Schupbach – TG Schierstein (Sa., 19 Uhr, Georg-Leber-Halle), SV Bad Camberg – TG Rüdesheim (So., 17 Uhr, Kreissporthalle).

  Bezirksliga D: TG Sachsenhausen II – Limburger HV II (So., 16.40 Uhr, Sporthalle Süd).

  FRAUEN: Bezirks-Oberliga: SV Bad Camberg – SG Nied (So., 15 Uhr, Kreissporthalle). Die Frauen aus dem Frankfurter Westen starteten mit einer Heimniederlage gegen den Nachbarn aus Sindlingen/Zeilsheim. Somit stehen die Bad Cambergerinnen in ihrem ersten Saisonspiel unter einem gewissen Druck, um nicht schon früh ans Tabellenende zu rutschen. Auf der anderen Seite darf man auf die Form der Schützlinge von Kerstin Mengel gespannt sein, die im vergangenen Jahr vor allem zu Hause eine Macht darstellten. SV Seulberg – HSG Eschhofen/Steeden (So., 18 Uhr, Friedrichsdorf –Seulberg). Schon am 2. Spieltag stehen sich die beiden Aufsteiger in die Bezirks-Oberliga erneut gegenüber. Im Frühjahr dieses Jahres setzten sich Seulbergerinnen in der Runkeler Stadthalle überraschend mit 21:17 gegen die HSG durch, die danach aber dennoch Meistertitel und Aufstieg realisierten. Außerdem fehlte in dieser Partie Torjägerin Sabrina Kremer. Trainer Jörg Manns möchte den Einstand im Bezirks-Oberhaus aber ungern in den Sand setzen.

  Bezirksliga A: TG Kastel II – FSG Holzheim/Limburg (So., 11 Uhr, Leuschnerschule). Die Frauen aus Holzheim und Limburg gastieren ebenfalls in Kastel und treffen auf den Aufsteiger aus der Bezirksliga B.

  Bezirksliga B: HSG Eschhofen/Steeden II – SV Bad Camberg II (So., 17.30 Uhr, Runkel).

  Jugend: Landesliga: Männliche B: TuS Holzheim – SV Erbach (Sa., 18 Uhr, Diez). Nach zwei Siegen haben die Ardecker erst einmal die Tabellenführung übernommen. Die gilt es am Samstagabend gegen den Gegner aus dem Odenwald zu verteidigen.

(cfr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare