Derby der Gruppenliga Wiesbaden

07 Derbysieger gegen Hünfelden

  • Marion Morello
    VonMarion Morello
    schließen

Die Fußball-A-Junioren des VfR 07 Limburg haben das Derby der Gruppenliga Wiesbaden mit 2:0 bei der JSG Hünfelden für sich entschieden.

Die Fußball-A-Junioren des VfR 07 Limburg haben das Derby der Gruppenliga Wiesbaden mit 2:0 bei der JSG Hünfelden für sich entschieden.

GRUPPENLIGA WIESBADEN

A-JUNIOREN: JSG Hünfelden – VfR 07 Limburg 0:2 (0:1). Von Beginn an dominierten die Limburger das Geschehen. Die Hünfeldener standen sehr tief in ihrer Hälfte, so dass sich das Spiel vorwiegend vor dem Gehäuse des JSG-Keepers Tristan Wagner bewegte. So konnte er auch nicht den ersten Treffer durch Soltan Qurbani (5.) verhindern. Nach der Pause verlief das Spiel wie in der ersten Halbzeit. Die Hünfeldener kamen zweimal vor das Tor des Limburger Torwarts Max Jung, der die Limburger im Spiel hielt und die verdienten drei Punkte für die Limburger bewahrte. Das 0:2 zum Endstand besiegelte der 07er Neuzugang Mert Cetin (52.). – Tore: 0:1 Soltan Qurbani (5.), 0:2 Mert Cetin (52.).

JFV Dietkirchen/Offheim – FSV Winkel 2:2 (1:2). Die Zuschauer sahen ein jederzeit spannendes und packendes Spiel, in dem die Gäste durch den Top-Torjäger der Vorsaison, Benedikt Franz, bereits nach fünf Minuten in Führung gingen. Nach einem Standard erhöhte der FSV per Kopf (18.) auf 0:2. Wer jedoch dachte, der JFV würde sich nun in sein Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Die Mannschaft zeigte Moral und erzielte kurz darauf (22.) durch Chris Kraftschik nach präzisem Zuspiel von Felix Kremer den Anschlusstreffer zum 1:2. Nach dem Seitenwechsel die stärkste Phase des JFV: Zunächst (47.) entschärfte der Gästekeeper einen Schuss von Jonathan Mink, gegen den von Maximilian Kremer (52.) war er jedoch machtlos. Zwei Minuten nach dem Ausgleich (54.) fiel sogar die Führung zum 3:2 durch Chris Kraftschik nach Vorarbeit von Jakob Böhme. Der Schiri versagte diesem Tor jedoch wegen vermeintlichen Abseits’ zur Verwunderung aller die Anerkennung.

(mor)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare