Die Harmonie stand bei der siebten Auflage 2017 selbst auf der großen Harmonie-Festival-Bühne. Premiere war 1981.
+
Die Harmonie stand bei der siebten Auflage 2017 selbst auf der großen Harmonie-Festival-Bühne. Premiere war 1981.

1981 war der Auftakt

Die Harmonie feiert seit 40 Jahren in Lindenholzhausen

  • VonKlaus-Dieter Häring
    schließen

Jubiläum eines der größten Festivals der Region um Limburg. Planungen für die achte Auflage 2023 laufen.

Limburg -Es war der 28. Mai 1981 (Christi Himmelfahrt), also am Freitag vor genau 40 Jahren, als das erste Harmonie Festival begann. Die Entstehung dieses weltweit bekannten Chor- und Folklorefestivals begann aber schon in den Jahren 1977/78, als sich die damaligen Vorstandsmitglieder des Männerchors Harmonie Lindenholzhausen Gedanken über das 75-jährige Jubiläum des Chores machten, das im Jahr 1981 zu feiern war.

Ideengeber zu dieser Zeit waren der damalige Erste Vorsitzende Josef Hilfrich, der Erste Vorsitzende Richard Neunzerling, der Zweite Geschäftsführer und heutige Ehrenvorsitzende Karl-Heinz Dernbach sowie der Zweite Geschäftsführer Winfried Breser. Auch der heutige Vorsitzende der Harmonie Manfred Neunzerling war damals schon als Schriftführer und im Programmausschuss dabei.

Vorausgegangen waren Konzertreisen ins Ausland, die den Harmonie-Chor schon in viele Länder Europas geführt hatten. Dabei ging es auch nach Wales, wo jährlich das "International Musical Eisteddfod" in Llangollen stattfindet. 1979 beteiligten sich die Harmonisten nach 1957 und 1959 bereits zum dritten Mal an diesem Wettbewerb.

Motto: "Die Welt zu Gast

bei Freunden"

Als Fügung des Schicksals kann man es ansehen, dass die Harmonie damals die Bekanntschaft mit dem "Amazwi Kazlu Choir" aus Durban in Südafrika machte. Dieser Chor hatte durch einen Buchungsfehler der Fluggesellschaft Schwierigkeiten mit der Heimreise und wurde spontan von den Männern der Harmonie für eine Woche nach Lindenholzhausen eingeladen. Damit war unter anderem der Grundgedanke für ein eigenes Festival unter dem Motto "Die Welt zu Gast bei Freunden" geboren.

Die Herren der Harmonie hätten sich damals aber kaum träumen lassen, dass ihr Festival vier Jahrzehnte später einmal das 40-Jährige und im Jahr 2023 schon die achte Auflage feiern würde. Das Harmonie Festival hat inzwischen international einen klingenden Namen in der Chor- und Folkloreszene und wird von einem einzigartigen Flair von Frieden und Freundschaft getragen, das die Menschen begeistert. Es gehört zu den wenigen noch ehrenamtlich durchgeführten Festivals der Welt.

Große Städte und andere Veranstalter in ganz Deutschland haben diese Idee der musikalischen Völkerverständigung auf und gründeten eigene, kommerziell ausgerichtete Veranstaltungen. Nicht so die Harmonie, die es versteht, sich mit viel Idealismus, Disziplin und Teamgeist, aber auch mit Organisationstalent, Kreativität und Technik sowie vielen ehrenamtlichen Helfern und privaten Gastgebern aus der ganzen Region alle sechs Jahre dieser Aufgabe zu widmen.

Heute hat Manfred Neunzerling als Vorsitzender der Harmonie die organisatorische Leitung des Festivals inne. Der Sohn des Mitbegründers Richard Neunzerling freut sich auf die achte Auflage 2023, kann er sich doch auf ein erfahrenes Team und viele junge Kräfte verlassen. "Die Vorfreude ist groß und es herrscht eine große Spannung", sagt er. Bei aller Euphorie schwingen aber auch Bedenken mit. "Das Festival ist zwar erst in zwei Jahren, doch die Corona-Pandemie kann trotzdem noch erhebliche Auswirkungen haben. Trotz aller Ungewissheiten muss die Planung weitergehen."

"Nach dem Festival

ist vor dem Festival"

Wie immer galt bei den Aktiven der Harmonie: "Nach dem Festival ist vor dem Festival." Es gibt kaum eine Pause. Viel Arbeit war auch im Anschluss an das Festival 2017 noch zu bewältigen. Dazu gehörte die Nachbearbeitung, bei der unter anderem der Programm- und der Bauausschuss stark gefordert waren. Dazu gehört es aber auch, die Kontakte zu erhalten und zu pflegen- eine Arbeit, die ein ganzes Jahr fordert.

Inzwischen sind die Planungs- und Arbeitsausschüsse für 2023 personell besetzt und haben ihre Arbeit aufgenommen. Schon seit zwei Jahren ist Marco Löw als Leiter des Programmausschusses mit seinem Team dabei, die Einladungen zu verschicken. "Wir haben uns Ende 2019 erstmals getroffen und haben dann unsere Arbeit aufgenommen", berichtet er.

Mit im Team sind der Dirigent der Harmonie und zugleich musikalischer Leiter des Festivals, Jürgen Faßbender, sowie Vizechorleiter Andreas Jung. Wie Marco Löw berichtet, sind die Einladungen und Wettbewerbsausschreibungen an bisher 7500 Adressen weltweit weitergegeben worden. "Auf unserer Facebook-Seite haben wir mittlerweile eine fünfstellige Zahl an Aufrufen."

Natürlich sind auch alle Chöre aus der heimischen Region wieder eingeladen, sich an den nationalen und internationalen Wettbewerben zu beteiligen.

Ausführliche Informationen sind unter www.harmonie-festival.de im Internet zu finden. Ein Universitätschor aus Thailand, der schon 2017 dabei war, hat seine Teilnahme bereits angekündigt. Er wird in der Zeit vom 18. bis 21. Mai 2023 auf der Bühne stehen, wenn es zum achten Mal heißt: "Die Welt zu Gast bei Freunden."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare