Die Schiede in Limburg: Lkw-Fahrer in Fahrtrichtung Diez sollen nicht mehr rechts abbiegen, sondern geradeaus fahren. Doch diesem Lkw-Fahrer ist das offenkundig egal.
+
Die Schiede in Limburg: Lkw-Fahrer in Fahrtrichtung Diez sollen nicht mehr rechts abbiegen, sondern geradeaus fahren. Doch diesem Lkw-Fahrer ist das offenkundig egal.

Diezer Straße

Anwohner der Parkstraße sind frustriert – Lkw-Umleitung funktioniert nicht

  • Stefan Dickmann
    VonStefan Dickmann
    schließen

Die Stadt Limburg und der Landkreis Limburg-Weilburg haben unterschiedliche Auffassungen zur Baustellenbeschilderung.

Limburg -Lange warten muss man am Freitagnachmittag an der Schiede in Limburg nicht, um zu sehen, dass da etwas schiefläuft: Die Lkw-Umleitung funktioniert nicht.

Ein gelber Betonmischer mit Wiesbadener Kennzeichen will rechts abbiegen, um in die Diezer Straße zu kommen. Da wird aber gerade gebaut und deshalb ist der Fahrstreifen Richtung Diez gesperrt. Trotz Hinweisschildern, dass Lkw weiter geradeaus fahren sollen, fährt der Fahrer des Betonmischers auf die rechte Abbiegespur. Am letzten gelben Warnschild direkt am Fahrbahnrand kommt er erst gar nicht richtig vorbei und rangiert drum herum. Das Schild kann er also unmöglich übersehen haben.

Limburg: Anwohner beschweren sich über Lkw-Verkehr

Im Ordnungsamt klingelte deshalb am gestrigen Freitag das Telefon wieder genauso oft wie am Dienstag (20.07.2021). Es sind frustrierte Anwohner der Parkstraße, die sich über den Lkw-Verkehr in ihrer Wohnstraße beschweren. Anwohner in Limburg sind darüber hinaus auch über höhere Preise im Altstadtparkhaus frustriert.

Die schweren Laster können seit Einrichtung der Umleitung am Dienstag (20.07.2021) während der kompletten Sommerferien nicht über die Diezer Straße in Richtung Diez fahren. Zwar stehen Umleitungsschilder an der Schiede extra für Lkw-Fahrer, doch diese werden entweder übersehen oder vielleicht nicht verstanden.

Statt also geradeaus zu fahren - wie vorgeschrieben - biegen viele Lkw-Fahrer weiterhin rechts ab und nehmen die allein für Autos vorgesehene Umleitung durch die Park- und die Tilemannstraße.

Ausbaden müssen das die Anwohner. "Das ist ein Wahnsinn, was hier abgeht", sagt ein Anwohner, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. "Es ist eine Katstrophe. Sie können nicht mehr das Fenster aufmachen wegen der Lautstärke und der Abgase." Er hat sich nach eigenen Angaben deshalb extra eine Ferienwohnung an einem ruhigen Ort im Landkreis genommen, so lange der Bundesstraßenverkehr direkt an seiner Wohnung in der Parkstraße entlang fährt.

Anwohner beschweren sich über Lkw-Umleitung in Limburg: "Das ist alles katastrophal"

Auch der Limburger Architekt Thomas Schmitt, der mit seinem Bruder ein Architekturbüro in der Parkstraße hat, ist schwer genervt. "Das ist alles katastrophal", sagt er. Am Mittwoch und Donnerstag sei die Situation zwar besser gewesen - die Stadt hatte Mitarbeiter des Ordnungsamts an der Schiede aufgestellt, die die Lkw-Fahrer explizit auf die Umleitung hinwiesen - aber am gestrigen Freitag sei es ohne diese Unterstützung wieder unerträglich gewesen. "Es funktioniert einfach nicht, immer wieder fahren schwere Lkw durch die Parkstraße", klagt er. Damit die Umleitungsschilder für Lkw-Fahrer besser erkannt werden, schlägt er zusätzliche Blinklichter vor und deutlich früher entsprechende Hinweise mit Warntafeln.

Doch anders als die Stadt Limburg sieht der Landkreis als zuständige Straßenverkehrsbehörde keinen Anlass, etwas zu ändern. "Wir haben nach den intensiven Gesprächen mit Vertretern von Stadt Limburg und Polizei für eine umfassende und ausreichende Beschilderung gesorgt, insbesondere hinsichtlich der Umleitungsstrecke für Lkw", teilt auf Anfrage Kreissprecher Jan Kieserg mit. "Nach Auffassung aller Beteiligten an diesen Gesprächen ist diesbezüglich nicht mehr möglich." Die Verkehrsüberwachung liege in den Händen der Stadt Limburg.

Limburg: Umleitung füht über Wiesbadener Straße

Deren Personal ist aber derzeit ebenfalls genervt. "Die Umleitung hat funktioniert, solange Mitarbeitende des Limburger Ordnungsamts die Lastwagenfahrer daran gehindert haben, in die Parkstraße einzufahren", teilt auf Anfrage Stadtsprecher Johannes Laubach mit. Die Umleitung führe geradeaus und dann über Wiesbadener Straße, Zeppelinstraße, Holzheimer Straße und "Im großen Rohr" auf die Industriestraße und weiter nach Diez.

"Am Mittwoch und Donnerstag waren die Kollegen im Einsatz, nachdem das Problem am Dienstag mit Einrichtung der Umleitung offen zutage trat", erklärt Laubach. "Am Freitag (23.07.2021) war es für die Stadt nicht mehr möglich, Personal zur Verkehrsleitung abzustellen. Daher kam es wieder verstärkt zu Lkw-Verkehr in der Park- und der Tilemannstraße. Das wurde auch anhand der eingehenden Beschwerdeanrufe im Ordnungsamt deutlich."

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts hätten am Mittwoch (21.07.2021) und Donnerstag (22.07.2021) "quasi Amtshilfe geleistet", denn für die Umleitung zuständig sei eindeutig der Landkreis als Straßenverkehrsbehörde. "Ihr und der Polizei gegenüber haben wir mehrmals verdeutlicht, dass die Beschilderung der Umleitung für die aus Richtung Lichfieldbrücke kommenden Lkw-Fahrer sicherlich formal in Ordnung ist, gleichwohl aber ihr Ziel verfehlt, die Fahrer an der Kreuzung geradeaus durch den Schiede-Tunnel zu leiten", erklärt Laubach. "Das wurde auch aus Rückmeldungen von Fahrern deutlich, die am Mittwoch und Donnerstag von unseren Mitarbeitenden befragt wurden. Nach unserer Einschätzung besteht hier, auch wenn die Schilder inzwischen sichtbarer im Straßenraum positioniert wurden, Nachbesserungsbedarf." Doch der Kreis sieht das anders. Das Verkehrselend geht weiter. (Stefan Dickmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare