Einigungsstelle vereinbart

Anlässlich der heutigen Betriebsversammlung und der anschließenden Protest-Aktion gegen die strategische Neuausrichtung von Mundipharma Deutschland erklärte Mundipharma-Geschäftsführer Dietmar

Anlässlich der heutigen Betriebsversammlung und der anschließenden Protest-Aktion gegen die strategische Neuausrichtung von Mundipharma Deutschland erklärte Mundipharma-Geschäftsführer Dietmar Leitner in einer Pressemitteilung am Nachmittag:

„Wir haben großes Verständnis für die heutige Protest-Aktion, da die Zukunft für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mundipharma nach wie vor ungewiss ist. Umso wichtiger ist es, nun zeitnah die richtigen Weichen für die Zukunft aller Kolleginnen und Kollegen zu stellen. Wir begrüßen es daher sehr, dass wir mit den Mitbestimmungsgremien die Einrichtung einer Einigungsstelle vereinbart und uns auf einen externen Vorsitzenden geeinigt haben. Ein erfahrener Arbeitsrechtler aus Frankfurt wird ab 1. Juli 2017 seine Arbeit aufnehmen. Im Rahmen der Einigungsstelle wird ein Vorsitzender allen Parteien umfassend Gelegenheit zur Darstellung ihrer Positionen geben und die Interessen- und Motivationslage jeder Seite analysieren. Auf dieser Basis wird in den kommenden Monaten gemeinsam mit uns als Arbeitgeber sowie dem Betriebsrat zielstrebig eine für alle verbindliche Lösung gefunden werden.“

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare