Gratulation an neuen Bürgermeister

Für den neuen Bürgermeister gab es in der Stadtverordnetenversammlung Blumen und Glückwünsche – und für den einen oder anderen eine neue Erkenntnis: Er fängt einen Tag später an als gedacht.

Es war die erste Stadtverordnetenversammlung nach der Bürgermeisterwahl am 14. Juni. Für den neuen Stadtverordnetenvorsteher Michael Köberle (CDU) war es deshalb eine Selbstverständlichkeit, dem designierten Bürgermeister Dr. Marius Hahn (SPD) mit einem Blumenstrauß zu gratulieren. Köberle sprach von einer Wahl auf Augenhöhe und machte deutlich, dass sich in der Stadt zwei gute Kandidaten um die Nachfolge von Martin Richard (CDU) beworben hatten. „Die Limburger hatten wirklich eine Wahl“, sagte er über die Kandidaten Hahn und Michael Stanke (CDU). Er freue sich mit der Stadtverordnetenversammlung auf die Zusammenarbeit, sagte Köberle. Dazu gab es freundlichen Applaus, lediglich als er dem amtierenden Bürgermeister Martin Richard (CDU) einen Tag seiner Amtszeit unterschlagen wollte und den Amtsantritt von Hahn auf den 1. Dezember legte, gab es leichten Widerspruch: Die Amtszeit beginnt am 2. Dezember.

Dank sagte Köberle auch Dr. Judith Eidt-Wendt (Grüne), die ihr Mandat aus persönlichen Gründen zurückgegeben hat. Nachrücker für sie in der Fraktion der Grünen ist Cihan Kankilic.

Wer das Amt der stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteherin oder des stellvertretenden Stadtverordnetenvorstehers von Eidt-Wendt übernimmt, ist noch nicht geklärt. Die Wahl wurde verschoben. Der Umweltausschuss benötigt zum zweiten Mal in der laufenden Wahlperiode einen neuen Vorsitzenden. Die Leitung des Ausschusses hatte Eidt-Wendt jüngst erst übernommen, nachdem Leo Vanecek die Fraktion der Grünen verlassen hatte und damit das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stellen musste. jl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare