1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg
  4. Limburg

Polizeieinsatz eskaliert: Mann greift SEK-Beamte an

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

SEK bei Limburg im Einsatz: Ein Mann zieht eine Waffe und droht mit Suizid.
SEK bei Limburg im Einsatz: Ein Mann zieht eine Waffe und droht mit Suizid. (Archivbild) © Boris Roessler/dpa

Bei Limburg eskaliert ein Einsatz der Polizei. Bis in die Nacht sind SEK-Beamte im Einsatz. Am Ende erfolgt die Festnahme.

Weilmünster – Es sollte eine Routinefestnahme werden, doch als der Betroffene eine Waffe zieht, eskaliert die Situation. Am Freitag (08.04.2022) machten sich mehrere Beamte der Limburger Kriminalpolizei in die Straße „Am Kramberg“ im Ortsteil Laubuseschbach, der Stadt Weilmünster auf.

Gegen 14.30 Uhr suchten die Beamten bei Limburg* einen 34-Jahre alten Mann, der Grund für den Besuch der Polizei war ein offener Haftbefehl gegen den Mann. Der Gesuchte bedrohte die Polizisten jedoch mit einer Schusswaffe. Im weiteren Verlauf drohte er zudem, sich das Leben zu nehmen, das schreibt die Polizei.

Mann droht mit Waffe: SEK rückt bei Limburg an

Den Beamten gelang es nach den ersten Drohungen des Mannes, das Gebäude unbeschadet zu verlassen. Es wurden kurz darauf weitere Streifen hinzugezogen. Der Bereich wurde abgesperrt und SEK-Einheiten aus Hessen und Rheinland-Pfalz hinzu beordert.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen oder deren Versuch, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de.

Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

Der eskalierte Einsatz zog sich bis in die Nacht hinein. Als SEK-Beamte die Wohnung des 34-Jährigen betraten, soll dieser sie angegriffen haben. Verletzt wurde dabei allerdings niemand.

SEK-Einsatz bei Limburg: Fluchtversuch geht gehörig schief

Nachdem der gesuchte Mann versuchte, durch einen Sprung aus dem ersten Obergeschoss zu entkommen, wurde er verhaftet. Bei dem Fluchtversuch zog sich der Gesuchte Verletzungen zu.

Mit dem FNP-Newsletter alle News aus dem Kreis Limburg-Weilburg direkt in Ihr Postfach.

Die Festnahme wurde um 1.15 Uhr zu Protokoll gegeben. Im Anschluss musste der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei leitete nach der Aktion ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein. (lm) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

In Hessen gab es zuletzt mehrere Skandale um die SEK-Einheiten des Landes, in Frankfurt* wurde diese sogar aufgelöst.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion