Ulrich Heep, Präsident der IHK Limburg, feiert am morgigen 2. April seinen 60. Geburtstag.
+
Ulrich Heep, Präsident der IHK Limburg, feiert am morgigen 2. April seinen 60. Geburtstag.

Runder Geburtstag in Limburg

IHK-Präsident Ulrich Heep wird 60 Jahre alt

  • vonSebastian Semrau
    schließen

Jubilar muss im kleinen Kreis feiern. Pandemie wirkt sich auch auf die Arbeit der IHK aus.

Limburg -Er wird zwar wegen der Pandemie anders als geplant und gewünscht, aber Ulrich Heep hat sich damit "abgefunden". Der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Limburg feiert am Karfreitag seinen 60. Geburtstag. Statt mit 150 bis 200 Gästen wird der Jubilar diesen aber "nur" mit seiner Frau Jutta und den beiden Kindern, seiner 31 Jahre alten Tochter und seinem 29 Jahre alten Sohn, verbringen. "Ich hätte gerne gefeiert. Ob ich noch nachfeiern werde, lasse ich mir aber offen", sagt Ulrich Heep, der sich vor allem "Gesundheit" wünscht..

Der Vorstandsvorsitzende der Limburger Straton IT-Consulting AG, die er 1998 gründete und die heute 30 Mitarbeiter hat, steht seit 2012 an der Spitze der IHK. Bereits seit 2004 engagiert sich der 1961 geborene Unternehmer in deren Vollversammlung, seit 2009 war er Vizepräsident der Kammer und Vorsitzender des Finanzausschusses. "In dieser Zeit hat sich Ulrich Heep bis heute mit viel Herzblut und Leidenschaft branchenübergreifend für die Interessen der heimischen Unternehmen eingesetzt. Er hat zahlreiche wichtige Impulse für die Entwicklung des regionalen Wirtschaftsstandortes gegeben sowie auch für die IHK Limburg als Selbstverwaltung der rund 13 600 Mitgliedsunternehmen. Die IHK gratuliert ihm und sagt Danke für sein Engagement und den unermüdlichen Einsatz in seiner Präsidentschaft und in seinem gesamten Wirken in der IHK-Organisation", sagt IHK-Hauptgeschäftsführerin Monika Sommer.

Er vermisst

Veranstaltungen

Die Arbeit in der IHK mache ihm viel Spaß, sagt Heep, der aus Langendernbach stammt und heute in Limburg lebt. Was sonst schon einmal sehr viel werden kann, vermisst der Jubilar mittlerweile schon sehr: die vielen Veranstaltungen. "Wir sind alles soziale Wesen", sagt Heep, der noch bis 2024 als Präsident im Amt ist. Danach kann er laut Satzung nicht erneut gewählt werden. Für sein Unternehmen gibt es noch keine Nachfolgeregelung. "Noch macht mir die Arbeit viel Freude", sagt Ulrich Heep, der später einmal mehr Sprachen lernen und auch noch mehr reisen möchte.

Ein besonderes Anliegen sind dem IHK-Präsidenten, der seit vielen Jahren auch Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Langendernbach ist, die Belange der für die heimische Wirtschaft typischen kleinen und mittleren Unternehmen. Dazu gehören insbesondere die Ausbildung junger Menschen, die Weiterbildung und die Fachkräftesicherung für die Region, aber auch Verkehr und Mobilität, Breitbandausbau, Strukturwandel im Einzelhandel sowie den ländlich geprägten regionalen Wirtschaftsstandort für die Zukunft zu stärken.

Zentrale Themen seiner Präsidentschaft sind die Digitalisierung nicht nur in der IHK Limburg, sondern darüber hinaus in der IHK-Organisation auf Landes- und Bundesebene sowie eine stetige Weiterentwicklung und Verbesserung der Services der IHK. Ein wichtiger Meilenstein für die strategische Ausrichtung der Kammer war 2015, im Jahr ihres 150-jährigen Bestehens, die Erweiterung des IHK-Gebäudes.

Neu im Aufsichtsrat

der IHK Digital GmbH

Die Interessen der heimischen Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung vertritt Ulrich Heep gegenüber der regionalen Politik und Verwaltung sowie auf Landes- und Bundesebene im Hessischen Industrie- und Handelskammertag (HIHK) bzw. im Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). 2017 wurde Heep als Vertreter der zehn hessischen Industrie- und Handelskammern in den Vorstand des DIHK gewählt. Erst kürzlich wurde er in den Aufsichtsrat der IHK Digital GmbH berufen.

Die Corona-Krise hat Ulrich Heep aber auch so einiges gelehrt: "Man kann nicht alles digitalisieren", sagt er mit Blick etwa auf Online-Beratung als Ersatz für Berufsmessen. Dass die Ausbildungszahlen wegen der Pandemie zurückgehen, bedauert er. "Derzeit kann aber auch nicht jedes Unternehmen die Verantwortung für einen Auszubildenden über drei Jahre übernehmen." Homeoffice dagegen funktioniere, auch in seinem Unternehmen. Ulrich Heep schränkt aber auch ein: "Das liegt auch daran, dass die Leute sich kennen." Unternehmen nur mit Homeoffice zu gründen, hält er daher für schwierig.

Ehrenamtlich tätig ist Ulrich Heep nicht nur als IHK-Präsident, sondern im Kuratorium von StudiumPlus und im Lions Club Limburg-Mittellahn, bis zuletzt als deren Präsident.

Die Zahl der Gratulanten zu seinem 60. Geburtstag dürfte also groß sein. Denen kann sich die NNP anschließen, wenn auch wie die meisten anderen nur aus der Ferne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare