Die Corona-Ampel der gewerbeübergreifenden Termin- und Shopping-Plattform "Limburg & DU", eine gemeinsame Entwicklung von Stadt und des City Rings, steht von Mittwoch an auf Grün. Das Portal informiert nicht nur über das vielfältige Einkaufs-, Dienstleistungs- und Freizeitangebot, sondern führt Geschäfte auf, die bereits die Luca-App nutzen; außerdem weist das Portal auf die City Ring- und LimburgPLUS-Gutscheine hin.
+
Die Corona-Ampel der gewerbeübergreifenden Termin- und Shopping-Plattform "Limburg & DU", eine gemeinsame Entwicklung von Stadt und des City Rings, steht von Mittwoch an auf Grün. Das Portal informiert nicht nur über das vielfältige Einkaufs-, Dienstleistungs- und Freizeitangebot, sondern führt Geschäfte auf, die bereits die Luca-App nutzen; außerdem weist das Portal auf die City Ring- und LimburgPLUS-Gutscheine hin.

Inzidenz fünf Tage unter 50

Innengastronomie öffnet, größere Treffen erlaubt

Was von Mittwoch an im Landkreis Limburg-Weilburg gilt

Limburg -Der Landkreis Limburg-Weilburg hat am Dienstag an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von 50 unterschritten. Daraus ergibt sich, dass der Landkreis ab dem heutigen Mittwoch, 2. Juni, in die Stufe 2 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen rückt.Diese Corona-Regelungen gelten ab Mittwoch, ohne auf jedes Detail einzugehen:

Ausgangsbeschränkungen: Keine.

Kita: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Schule: Jahrgangsstufen 1-13: Präsenzunterricht (eingeschränkter/angepasster Regelbetrieb) mit Testpflicht zweimal pro Woche.

Alten- und Pflegeheime (wie bisher): Vollständig geimpfte Personen und Genesene brauchen keinen Test mehr, keine Maskentragepflicht bei Besuchen von vollständig geimpften Bewohnenden im Bewohnerzimmer, keine Beschränkung der Besucherzahl pro Tag.

Kinder- und Jugendarbeit (inkl. Ferienbetreuung): In Gruppen bis 50 Personen möglich. Betreuungspersonen sowie Geimpfte und Genesene zählen nicht mit.

Kontaktregeln: Zwei Hausstände (unbegrenzte Zahl) oder 10 Personen über 14 Jahren unabhängig vom Hausstand (plus Geimpfte/Genesene).

Alkoholkonsum: Verbot auf publikumsträchtigen Plätzen (außee in der Gastronomie).

Erweiterte Maskenpflicht: Alle öffentlich zugänglichen Gebäude, Fußgängerzonen, generelle Empfehlung der medizinischen Maske in Innenräumen und immer, wenn die Mindestabstände nicht gehalten werden können.

Veranstaltungen, (größere) Zusammenkünfte, Kulturangebote (Kino, Theater, Konzerte): Zulassung von Veranstaltungen bis 200 (ungeimpfte) Teilnehmer außen und 100 (ungeimpfte) Teilnehmer mit tagesaktuellem Test (nur noch innen, außen nur noch eine Empfehlung) und strengen Abstands- und Hygienevorgaben sowie Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch), das Gesundheitsamt kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten.

ÖPNV und öffentlicher Fernverkehr: Maskenpflicht.

Arbeitsgestaltung: Regeln aus der Bundesnotbremse bis 30. Juni.

Freizeit- und Amateursport: Generelle Zulassung von Mannschaftssport unter strengen Hygienevorgaben - Empfehlung: tagesaktueller Test; Öffnung Schwimmbäder, Thermalbäder, Saunen und ähnliche Einrichtungen mit Personenbegrenzung und Zutrittsregelung sowie Terminvereinbarung, ebenfalls Testempfehlung.

Spielbanken, Spielhallen, Wettvermittlungsstellen: Öffnung mit tagesaktuellem Test und strengen Abstands- und Hygieneregeln (Maskenpflicht für Personal sowie Gäste bis zum Platz, ausreichend Tischabstände, Tischregeln entsprechend Kontaktregel), Sitzplatzpflicht und Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch).

Kultur- und Freizeiteinrichtungen: Öffnung aller Innenräume von Freizeiteinrichtungen mit tagesaktueller Testempfehlung und Abstands- und Hygienevorgaben.

Verkaufsstätten, Einzelhandel: Öffnung des gesamten Einzelhandels nach den Regeln für Geschäfte der Grundversorgung plus Empfehlung tagesaktueller Test, Maskenpflicht.

Gastronomie: Öffnung der Innengastronomie mit tagesaktuellem Test und strengen Abstands- und Hygieneregeln (Maskenpflicht für Personal sowie Gäste bis zum Platz, ausreichend Tischabstände, Tischregeln entsprechend Kontaktregel), Sitzplatzpflicht und Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch), gilt auch für Clubs, Diskotheken als Bar/Gastronomie. Außengastronomie: mit Auflagen geöffnet: Abstand, Sitzplatzpflicht, Kontaktdaten, aktueller Test empfohlen.

Hotels, Ferienhäuser, Jugendherbergen, Campingplätze: Unter Auflagen geöffnet; in Betrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen: Auslastung maximal 75 Prozent, Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche.

Hochschulen: Hybridbetrieb mit Fokus auf mehr Präsenz.

Körpernahe Dienstleistungen: Strenge Hygienevorgaben, Terminpflicht und Kontaktdatenerfassung, tagesaktueller Test als Empfehlung.

Prostitutionsstätten: Geschlossen. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare