Kaye-Ree-Trio begeisterte

. Der Funke in der ausverkauften Aula der Limburger Marienschule war am Freitagabend schnell übergesprungen. Bereits beim ersten Song des Kaye-Ree-Trios swingte das Publikum mit – und als die

. Der Funke in der ausverkauften Aula der Limburger Marienschule war am Freitagabend schnell übergesprungen. Bereits beim ersten Song des Kaye-Ree-Trios swingte das Publikum mit – und als die Kirberger Sängerin wenig später den Titelsong des aktuellen Albums „New Air“ anstimmte, gab es kein Halten mehr: Rund 300 Besucher ließen sich in den Bann des gefühlvollen Global Soul ziehen, mit dem Kaye Ree, der Limburger Musiker und Gitarrenlehrer Felix Justen und der Hamburger Trommler Kio Nawab und Sängerin Kaye-Ree die Zuhörer begeisterten.

Dass drei ausgezeichnete Musiker auf der Bühne stehen, wurde schnell deutlich – und dadurch unterstrichen, dass das Trio nach nur einem Probennachmittag gleich vier Stücke zusammen mit Schülerinnen der Marienschule präsentierte. Nicht nur bei „Natural High“ sorgten Mädchen aus der sechsten Klasse und vier Schülerinnen des Musik-Leistungskurses als Background-Sängerinnen für ein Gänsehaut-Gefühl der besonderen Art. Kaye-Ree, die vor 16 Jahren ihr Abitur an der Marienschule absolviert hatte und heute mit Musikern wie Stevie Wonder oder Reamonn auftritt, hatte zusammen mit ihrer ehemaligen Musiklehrerin Pia Koch die Idee, die Schülerinnen in das Konzert einzubinden.

Auf offene Ohren stießen auch die musikalisch perfekt vorgetragenen Appelle der Sängerin, nicht blind durchs Leben zu gehen, immer aus Fehlern zu lernen, dabei Verletzlichkeit und Stärke zu zeigen, Vertrauen und Selbstvertrauen aufzubauen und sich selbst lieben zu lernen, ohne dabei nur das Ego zu pflegen.

Insgesamt erlebte das Publikum einen außergewöhnlichen Konzertabend in der Marienschule, den die Besucher noch lange in den Ohren und Herzen haben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare