+
Der Fahrer musste mit einer Rettungsschere aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Drei Personen verletzt

Mega-Stau auf A3: Sprinter kracht ungebremst auf Lkw - weitere Details der Polizei

Auf der A3 bei Limburg ist ein Sprinter auf einen Lkw gekracht. Drei Personen wurde bei dem Unfall verletzt, eine davon schwer. 

Update, 17. Mai, 16.38 Uhr: Die Polizei hat neue Details zu dem Unfall. Entgegen der Erstmeldung von 14.10 Uhr wurden insgesamt drei Personen verletzt, eine davon schwer. Die 26 Jahre alte Polo-Fahrerin, die in den Anhänger des Crafters gefahren ist, wurde verletzt, genau wie der Beifahrer des Sprinters. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 60.000 Euro. 

Der Verkehr staute sich am Mittag auf der A3 Richtung Frankfurt auf bis zu 24 Kilometer. Die Autobahn war zwecks Bergungsarbeiten für mehr als zwei Stunden gesperrt worden. 

Lesen Sie auch: In Limburg hat wohl ein Mann einen Lastwagen als Waffe benutzt. Nicht zum ersten Mal werden Fahrzeuge für Angriffe auf Menschen eingesetzt

Update, 17. Mai, 15:59 Uhr: Wie die Polizei am Freitagnachmittag bekanntgegeben hat, handelt es sich bei dem Sprinter um einen VW Crafter, der auf der A3 bei Limburg auf einen Sattelzug aus der Türkei auffuhr. Die Autobahn in Höhe Limburg Nord war für knapp zwei Stunden voll gesperrt. Eine hinter dem Crafter fahrende 26-jährige Polo-Fahrerin versuchte noch dem Kastenwagen auszuweichen und touchierte dabei den Anhänger des Crafters. Im Anschluss kam der Polo auf dem Seitenstreifen zum Stehen. 

Lesen Sie auch: Tödlicher Unfall auf der A3 - Unglaublich: Autofahrer wenden in Rettungsgasse

Während der Unfallaufnahme und der Sperrung staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt bis zum Dernbacher Dreieck zurück.

Erstmeldung, 17. Mai, 14.10 Uhr: Limburg - Schwerer Unfall auf der A3: Wieder wurde der Fahrer eines Sprinters schwer verletzt. Er krachte nahezu ungebremst auf eine Lkw.

Der Unfall ereignete sich am Freitagvormittag gegen 11.30 Uhr kurz vor der Abfahrt Limburg Nord, in Fahrtrichtung Frankfurt. Dort fuhr der Sprinter, an dem sich noch ein Hänger mit Maschinen befand, aus bisher ungeklärten Gründen auf einen Lkw auf.

Der Fahrer musste mit einer Rettungsschere aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Fahrer auf der A3 in Sprinter eingeklemmt und schwer verletzt

Die Situation für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Elz gestaltete sich besonders schwierig, da sich Karosserieteile in das Bein des Fahrers gebohrt hatten. Ebenso war der Oberkörper des Mannes eingeklemmt. Der Schwerverletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Beifahrer des Sprinters konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien und gehörte ebenso wie der Fahrer zu den Angehörigen einer Feuerwehrschule.

Aufgrund des Unfalls musste zeitweise die Autobahn gesperrt werden. Es staute sich auf etwa 12 Kilometer.

Autobahn gesperrt, kilometerlanger Stau

Keine Verletzten gab es bei den Insassen eines Pkw, der auf die Unfallstelle auffuhr und stark beschädigt wurde. Weil der Rettungshubschrauber auf der Autobahn landen musste, waren alle drei Spuren gesperrt und es bildete sich ein Rückstau mit über 11 Kilometer Länge.

(kdh/red)

Lesen Sie auch:

Unglaublich: Linienbus wendet mitten auf Bundesstraße

Der Fahrer eines Bad Homburger Linienbusses hat offenbar gute Nerven: Mitten auf einer Bundesstraße wendet er das große Verkehrsmittel - Zeit genug für einen Autofahrer, die Szene festzuhalten.

Mann ärgert sich über hemmungslosen Akt auf Bahnsteig und sticht zu - Haftstrafe

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke aus Ärger über öffentlich ausgeübten Geschlechtsverkehr ist ein 21 Jahre alter Italiener am Donnerstag in Frankfurt zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Frau in Porsche erschossen: Pikante Details deuten auf Motiv hin

Gewalttat in Offenbach: Eine Frau wird in einem Porsche erschossen. Die TV-Sendung Aktenzeichen XY berichtet zum Fall. Pikante Details deuten zudem auf das Motiv hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare