Die alte Kerkerbachtalbrücke (früher B 49) wird abgerissen.
+
Die alte Kerkerbachtalbrücke (früher B 49) wird abgerissen.

Vollsperrungen und Umleitungen

Baustellen rund um Limburg: Auf diesen Autobahnen und Landstraßen brauchen Sie Geduld

  • Stefan Dickmann
    vonStefan Dickmann
    schließen

Autofahrer müssen sich im Sommer im Kreis Limburg-Weilburg auf Staus, Vollsperrungen und Umleitungen einstellen: Hessen Mobil plant mehrere Baustellen.

  • An der Bundesstraße 8 sind zwischen Limburg und Elz mehrere Baustellen geplant.
  • Brückenbauarbeiten stehen an der Bundesstraße 49 bei Heckholzhausen und Löhnberg an.
  • Im Kreis Limburg-Weilburg werden die Fahrbahnen von drei Landesstraßen saniert.

Limburg-Weilburg – Im Sommer wird es für einige Autofahrer im Berufsverkehr unangenehm, die auf der B 8 zwischen Limburg und Elz unterwegs sind. Denn zwischen den Ampeln an der B 49 sowie in Höhe der Polizei wird vier Wochen lang die Fahrbahn erneuert; dabei kommt es auch zu einer Vollsperrung mit Umleitung. Das geht aus der Vorstellung der diesjährigen Bauprojekte im Landkreis Limburg-Weilburg von Hessen Mobil hervor. Anfang des Jahres hatte die Straßenverkehrsbehörde bereits die teuersten Straßenbauprojekte, die 2021 anstehen, vorgestellt – nun folgen die kleineren Maßnahmen auf den Bundesstraßen inklusive der anstehenden Bauarbeiten an Landstraßen. Hier der Überblick:

Baustellen an der Bundesstraße 8 zwischen Limburg und Elz geplant

Fahrbahnsanierung zwischen Elz und Malmeneich: Dabei handelt es sich um einen mehr als einen Kilometer langen Abschnitt der B 8 hinter dem Flugplatz Elz bis zur Ortseinfahrt von Malmeneich. Die Bauarbeiten sollen nach Angaben von Hessen Mobil im Sommer beginnen, circa zwei Monate dauern und werden eine Vollsperrung mit Umleitung zur Folge haben. Die Baukosten betragen 380 000 Euro.

Fahrbahnsanierung am Knotenpunkt B 8/Offheimer Weg in Limburg: Im Laufe des Sommers (vermutlich in den Sommerferien) soll ein 380 Meter langer Straßenabschnitt der B 8 hinter der Ampelkreuzung an der B 49 (bis über die Ampelkreuzung in Höhe des Offheimer Wegs hinaus) in Richtung Staffel und Elz saniert werden. Um die Auswirkungen auf den Verkehr möglichst gering zu halten, ist die grundhafte Erneuerung der Fahrbahn an jeweils drei Wochenenden (jeweils Donnerstagabend bis Montagmorgen) vorgesehen und dabei in mehrere Bauabschnitte unterteilt.

Sanierung der B 8 in Limburg: Vollsperrung samt Umleitung geplant

"Im unmittelbaren Kreuzungsbereich zum Offheimer Weg ist die Baustelle unter halbseitiger Fahrbahnsperrung mit Baustellenampeln geplant, so dass der Verkehr der B 8 den Kreuzungsbereich passieren kann", teilt auf Anfrage die Sprecherin von Hessen Mobil, Sonja Lecher, mit. "Die Zufahrt aus dem Offheimer Weg auf die B 8 ist in diesen Zeiträumen nicht möglich. Die Einfahrt in den Offheimer Weg wird je nach Bauabschnitt nach Norden oder Süden möglich sein. Diese Verkehrsführung ist an den ersten beiden Bau-Wochenenden vorgesehen."

Eine Vollsperrung sei hingegen für den circa 200 Meter langen Bauabschnitt zwischen der Kreuzung am Offheimer Weg in Richtung der B 49 angedacht – mit einer Umleitung über den Offheimer Weg und die Kapellenstraße zur B 49. So könnten die dortigen Bauarbeiten an einem Wochenende umgesetzt und abgeschlossen werden. Die Baukosten betragen insgesamt rund 500 000 Euro.

Hessen Mobil: Erneuerung der Ampel in Bad Camberg habe nichts mit tödlichem Unfall zu tun

Erneuerung einer Ampelanlage in Bad Camberg: Der Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit der Ampel an der Kreuzung Limburger Straße/Pommerstraße in Bad Camberg soll verbessert werden, und das geht nur mit einer neuen technischen Ausstattung und einer Überarbeitung des Signalprogramms. Die Ampel-Arbeiten sollen rund einen Monat dauern, dafür werden Tagesbaustellen eingerichtet, angepasst an die jeweiligen Arbeitsstellen – all das ist im Laufe der zweiten Jahreshälfte vorgesehen. Mit einem tödlichen Verkehrsunfall an dieser Ampel im vergangenen Jahr haben die Arbeiten allerdings nichts zu tun. Die Erneuerung sei ohnehin geplant gewesen, teilt die Sprecherin von Hessen Mobil, Sonja Lecher, mit.

Bau einer Brücke in Erbach für die B-8-Umgehung Bad Camberg: Dieses Projekt ist schon länger bekannt. Für die B-8-Umgehung müssen mehrere Brücken errichtet werden, eine davon in Erbach über die Landstraße 3030 (parallel zu den Bahngleisen). Die rund einjährigen Bauarbeiten laufen bereits und haben zur Vollsperrung der Landstraße mit Umleitung geführt. Die Kosten für die neue Brücke betragen 1,5 Millionen Euro.

Schutznetz für die Lichfieldbrücke in Limburg: Die Befestigung von Schutznetzen auf einer Länge von 376 Metern unter der Brücke hat keinerlei Auswirkungen auf den Verkehr. Zwischen April und Juni soll das innerhalb von vier Wochen passieren. Die Kosten: 120 000 Euro.

Brücken werden erneuert und abgerissen: Baustellen an der Bundesstraße 49

Abbruch der alten Kerkerbachtalbrücke bei Heckholzhausen: Nach jetziger Zeitplanung soll die 140 Meter lange, alte Brücke voraussichtlich Ende dieses, Anfang nächsten Jahres abgebrochen werden; nach Angaben von Hessen Mobil ist geplant, die alte Brücke zu sprengen. Seit einem Brückenneubau als Folge des vierstreifigen Ausbaus der B 49 gibt es eine neue Verkehrsführung. Im Herbst beginnen die für die Sprengung erforderliche Rodungen unterhalb der alten Brücke. Der Abriss hat teilweise eine Sperrung der Kreisstraße 449 zur Folge. Die Abrissarbeiten dauern insgesamt rund eineinhalb Jahre, sie kosten 2,5 Millionen Euro und sollen bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Beseitigung eines Brückenschadens bei Löhnberg: Dabei handelt es sich um die Überführung eines Wirtschaftswegs über die B 49; die Brücke ist bei einem Unfall beschädigt worden. Ob die rund vierwöchigen Bauarbeiten im Sommer Auswirkungen auf den Verkehr haben, steht noch nicht fest. Die Kosten betragen 30 000 Euro.

Baumaßnahmen an Landstraßen: Unfallsschaden an Brüstung, Instandsetzung einer Brücke

Alte Lahnbrücke in Runkel: Hier muss ein Unfallschaden an der Bruchsteinbrüstung aus Naturstein beseitigt werden, wie Hessen Mobil mitteilt. Wann genau die Arbeiten beginnen, steht noch nicht fest – voraussichtlich zwischen Frühjahr und Sommer. Welche Auswirkungen auf den Verkehr zu erwarten sind – über die Brücke führt die Landstraße 3020 – ist noch unklar. Sicher ist bislang nur die Dauer – rund acht Wochen – und die Kosten in Höhe von 150 000 Euro.

Instandsetzung einer kleinen Brücke über den Kerkerbach bei Runkel: Die Brücke (L 3063) ist zwar nur zehn Meter lang, aber repariert werden muss sie trotzdem bei einer Vollsperrung mit Umleitung. Die Bauzeit beträgt rund drei Monate, voraussichtlicher Beginn ist im Sommer oder erst im Herbst. Die Baukosten betragen 200 000 Euro.

Sanierung mehrerer Ortsdurchfahrten im Villmar und Beselich

Sanierung der Ortsdurchfahrt von Weyer (erster Bauabschnitt): Auf einer Länge von 290 Metern der Landstraße 3021 durch den Villmarer Ortsteil werden der Kanal und die Fahrbahn erneuert – eine Arbeit der Gemeinde mit Hessen Mobil. Das führt "voraussichtlich" zu einer Vollsperrung mit Umleitung. Vermutlich im Sommer starten die Straßenbauarbeiten, für die rund zehn Monate Bauzeit veranschlagt sind: Die Kosten betragen 480 000 Euro.

Sanierung der Ortsdurchfahrt von Obertiefenbach: Auch in der Steinbacher Straße (L 3022) im Beselicher Ortsteil werden der Kanal, die Fahrbahn und die Gehwege erneuert, und zwar auf einer Länge von 280 Metern. Rund sieben Monate sind dafür vorgesehen mit einem Beginn der Bauarbeiten im Sommer. Auch hier müssen sich Verkehrsteilnehmer voraussichtlich auf eine Vollsperrung mit Umleitung einstellen. Die Baukosten betragen 360 000 Euro.

Fahrbahnsanierungen an den Landstraßen bei Niederzeuzheim, Wilsenroth und Probbach

Fahrbahnsanierung von Niederzeuzheim Richtung Hadamar: Auch die Fahrbahn der Landstraße 3278 in Niederzeuzheim muss in Richtung Hadamar auf einer Länge von 500 Metern grundhaft erneuert werden. Die Verkehrsführung während der Bauphase muss noch geklärt werden. Die Bauzeit beträgt rund zwei Monate, mit einem Beginn vermutlich im Sommer. Die Kosten liegen bei 500 000 Euro.

Fahrbahnsanierung der Landstraße von Wilsenroth nach Frickhofen: Das 800 Meter lange Teilstück der Landstraße 3278 direkt hinter der Ortsausfahrt Wilsenroth in Fahrtrichtung Frickhofen muss grundhaft erneuert werden, voraussichtlich bei Vollsperrung mit Umleitung. Die Bauzeit beträgt rund vier Monate, im Sommer oder Herbst fangen die Straßenbauarbeiten an. Die Kosten: 850 000 Euro.

Fahrbahnerneuerung bei Probbach: Auf einer Länge von einem Kilometer muss die Fahrbahn der Landstraße 3281 in Höhe des Mengerskirchener Ortsteils grundhaft erneuert werden. Welche Auswirkungen das auf den Verkehr haben wird, steht laut Hessen Mobil noch nicht fest. Die Bauzeit beträgt rund drei Monate mit einem Baubeginn im Sommer oder Herbst und erwarteten Kosten von 660 000 Euro. (Stefan Dickmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare