npl_SchmittundFassbender_20
+
Die heimischen Chorleiter Jürgen Faßbender (links) und Maximilian Schmitt hatten die Idee für die gute Aktion.

Benefiz-CD statt Benefizkonzert

Chöre planen musikalischen Adventskalender

24 Chöre unterstützen eine Aktion für die Leberecht-Stiftung in Limburg.

Limburg - Eine schlechte und eine gute Nachricht für die heimischen Musikfreunde: Das 25. Benefizkonzert der NNP zugunsten der Leberecht-Stiftung am 1. Advent fällt aus. Aber es gibt eine schöne Alternative, die sogar noch länger (nach-)klingen wird. 24 Chöre aus der Region gestalten zum ersten Mal einen musikalischen Adventskalender.

Die Absage der traditionsreichen Benefizveranstaltung in der Pallottinerkirche ist uns schwer gefallen. Zum Jubiläum und zum Abschied unseres langjährigen Redaktionsleiters sollte es ein ganz besonderes Konzert mit Spitzenchören und namhaften Solisten werden. "Camerata Musica" etwa wollte deswegen früher von seiner Tournee zurückfliegen. Auch "Cantabile" verlegte Termine, um mitzuwirken; ebenso Startenor Johannes Kalpers. Wir hatten bis zuletzt auf eine bessere Entwicklung der Corona-Pandemie gehofft, doch damit ist vorerst wohl nicht mehr zu rechnen.

Umso besser, dass die beiden heimischen Chorleiter Matthias Schmitt und Jürgen Faßbender spontan auf eine tolle Idee kamen und diese ganz schnell umsetzen - dank der Unterstützung hunderter Sänger. Sie nehmen in den nächsten Tagen in der Dehrner Kirche die Stücke für eine Benefiz-CD mit 24 Advents- und Weihnachtsliedern auf. Der Erlös kommt in voller Höhe der Leberecht-Stiftung dieser Zeitung zugute, die in vielfältiger Form Kindern in Not hilft. "Wir wollten auch in diesem schwierigen Jahr etwas für die gute Sache tun", erläutert Faßbender.

Schmitt verspricht eine interessante Auswahl populärer und weniger bekannter Werke. Neben den renommierten Chören aus dem Kreis Limburg-Weilburg sind auch Ensembles aus der Nachbarschaft dabei.

Erstklassige Chöre und Ensembles

Das sind die Mitwirkenden: Camerata Musica, Cantabile, Sonamento, Vocapella, Harmonie Lindenholzhausen, Cäcilia Lindenholzhausen, Sängerbund Dehrn, MGV Oberbrechen, MGV Obertiefenbach, Frohsinn Elz, Germania Freiendiez, Fidelio Eschhofen, Liederblüte und Junger Chor Oberweyer, Liederkranz Niederzeuzheim, Männerchor Plaidt sowie Chöre aus Horbach, Berod, Steinefrenz und Cleeberg und die Ensembles Prinzipium Canti, Steinkautlerchen und Chordon bleu.

Für die Produktion bitten die Organisatoren um Spenden auf ein Sonderkonto des MGV Eintracht Oberbrechen: IBAN DE54 5709 2800 0014 0158 09.

Auf Wunsch werden Spendenquittungen ausgestellt. Alle Beteiligten verzichten auf eine Gage oder Honorar, damit am Ende möglichst viel für die gute Sache herauskommt.

Die NNP dankt Sängern und Sponsoren für ihre Unterstützung. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare